Make-up nach Maß

Finden Sie die richtige Grundierung

Make-up nach Maß. Egal, ob mit 20, 30, 40 oder 50 Jahren - jede Haut hat individuelle Bedürfnisse. Die OK!-Experten helfen Ihnen, die optimale Grundierung für Ihren Typ zu finden. Damit Ihr Teint auch im Winter strahlen kann!

Unsere Experten:

Dr. Paolo Giacomoni
Der Biologe ist Leiter der Clinique-Forschungslaboratorien. Der Prozess der Hautalterung ist sein Spezialgebiet. Er beantwortet alles rund ums Thema Haut.

Nicola van der Bijl
Die National Training Managerin von Lancôme weiß, wie Sie sich im Winter Schminken müssen. Sie kennt die neuesten Texturen und Trends in Sachen Make-up.

20 - Die Haut spielt verrückt

✷ Problem: Bei jungen ­Frauen, wie etwa Mischa Barton, spielt die Haut gerade im Winter verrückt: Die Wangen sind extrem trocken, dafür ist die T-Zone eher ölig – Stirn und Nase neigen zu kleinen Pickelchen.

✷ Lösung: Die Haut mit Feuchtig­keit versorgen und gleichzeitig die Problemzonen behandeln. „Ex­tre­me Temperaturschwankungen, Wind und geringe Luftfeuchtigkeit verändern die Funktionen der Haut. Spezielle Wintercremes sorgen dafür, dass Hauttemperatur und Feuchtigkeitslevel konstant bleiben“, meint Clinique-Experte Dr. Paolo Giacomoni. Wichtig: Selbst ein öliger Teint braucht viel Feuchtigkeit.

✷ Die perfekte Grundierung: Das Make-up auf den Zustand der Haut abstimmen. „Bei trocke­ner Haut kann im Winter ein Creme-Make-up verwendet werden“, sagt Nicola van der Bijl von Lancôme. „Dank pflegender Inhaltsstoffe kann man Puder auch in der kalten Jahreszeit verwenden. Aber nur die T-Zone mattieren.“ 

30 - Die ersten Fältchen

✷ Problem: Jetzt sind Frauen, wie Multi-Talent Milla Jovovich in der aktivsten Phase ihres Lebens: Nachwuchs und Karriere müssen unter einen Hut gebracht werden. Doch Stress und Umwelteinflüsse wie Sonneneinstrahlung und Zigarettenrauch hinterlassen Spuren: Erste Fältchen um Augen und Mund werden sichtbar, die Haut wird trockener und dünner.

✷ Lösung: eine reichhaltige Pflege mit Feuchtigkeit und Antioxidantien. „Bei Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen ist die Haut angreifbarer für freie Radikale, wird trocken und rissig“, erklärt Dr. Giacomoni von Clinique. „Wichtig: Immer an Augenpflege und Sonnenschutz denken!“

✷ Die perfekte Grundierung:  „Das Make-up sollte für einen ebenmäßigen Teint sorgen und gleichzeitig pflegen“, sagt Lancôme-Expertin Nicola van der Bijl. Ihr Tipp: Die Grundierung in horizontalen Bewegungen auftragen, um Fältchen nicht zu betonen. Concealer mit Schimmer bringt die Augen zum Strahlen. 

40 - Weniger Elastizität

✷ Problem: Auch an einem Topmodel wie Linda Evangelista hinterlassen die Jahre Spuren. Die Haut verliert an Spannkraft und Elastizität, erste Altersflecken und immer mehr Falten werden sichtbar. Wichtig: Je gesünder der Lebensstil und je geringer die Sonnenbestrahlung, desto besser das Hautbild im Alter.

✷ Lösung: Jetzt braucht die Haut eine reichhaltige Pflege, die strafft, Falten auffüllt und repariert. „Auch im Winter sollte die Pflege UVB- und UVA-Sonnenschutz enthalten, um die Haut vor sonnenbedingten Hautschäden zu schützen und Pig­mentflecken vorzubeugen“, meint Clinique-Experte Dr. Giacomoni.

✷ Die perfekte Grundierung: Ein Make-up, das liftet und festigt, ist ideal. Nicola van der Bijl von Lancôme: „Der Concea­ler braucht nur wenig Puderpartikel und dafür mehr pflegende Wirkstoffe zu enthalten. So kann sich die Textur nicht in feinen Linien absetzen.“

50 - Zeichen der Zeit

✷ Problem: Die Falten um Augen und Mund werden tiefer, Gesicht, Hals und Dekolleté verlieren an Spannkraft, Altersflecken werden immer zahlreicher – Frauen wie Kim Cattrall kennen das. Jetzt ist die genetisch bedingte Hautalterung nicht mehr aufzuhalten.

✷ Lösung: „Ihre Haut braucht nun reichhaltige Anti-Aging-Produkte, die vor Wettereinflüssen schützen und liftende Eigenschaften haben“, sagt Dr. Giacomoni von Clinique. Achten Sie dabei auf Inhaltsstoffe wie Vitamin C und E, das Coenzym Q10 und Hyaluron­säure. Hals und Dekolleté beim Eincremen nicht vergessen!

✷ Die perfekte Grundierung: „Einen jugendlichen Teint schenkt Ihnen ein pflegendes Make-up mit Anti-Aging-Effekt“, weiß die Lan­côme-Expertin van der Bijl. „Damit sich der Concealer nicht in den Augenfältchen absetzt, vorher immer eine Augenpflege sanft einklopfen. Tipp: Einige Tröpfchen Augenpflege mit Concealer mischen.“