So finden Sie den richtigen Schmink-Pinsel

Die braucht jede Frau!

Die braucht jede Frau! Ein Make-up ohne den richtigen Pinsel? Für Heidi Klum undenkbar. Die haarigen Helfer sind es, die einen Look erst perfekt machen.

Welcher Pinsel passt zu mir?

Nachgefragt: Boris Entrup, Make-up-Artist bei Maybelline Jade und "Germany's Next Topmodel", verrät seine Tricks!

Es gibt so viele verschiedene Pinsel. Auf welche sollte man auf keinen Fall verzichten?
Auf unterschiedliche Lidschattenpinsel, weil bei den Augen mit verschiedenen Farben gearbeitet wird. Auch ein Con­cealerpinsel ist nötig, um die cremige Konsistenz rückstandslos einzuarbeiten. Und einen Puderpinsel sollte wirklich jede Frau besitzen.

Gute Pinsel sind nicht billig. Warum lohnt es sich, ein bisschen mehr zu investieren?
Es ist wichtig, die richtigen Werkzeuge zu finden und zu verwenden. Auch ich habe viel ausprobiert. Aber bei bestimmten Techniken, gerade im Bereich Lidschatten, ist ein schönes Ergebnis nur mit den richtigen Pinseln möglich. Sicherlich gibt es auch Texturen, die sich mit den mitgelieferten Applikatoren einwandfrei auftragen lassen. Doch gerade was die Grundaus­stat­tung oder spezielle Looks betrifft, lohnt es sich, in hochwertige Werkzeuge zu investieren. So hat man länger etwas davon und kann einfach besser damit arbeiten.

Für welche Zwecke eignen sich Echthaar­pinsel, und für welche sind die aus Kunststoff besonders gut?
Mit Echthaarpinseln kann man super Lidschatten, Puder und Rouge auftragen. Wohingegen sich Synthetikpinsel für ­Make-ups und Concealer eignen, da sie cremige und flüssige Produkte besonders gut verteilen.

Wie bleiben Pinsel lange schön? Und wie oft sollten sie gereinigt werden?
Sie sollten auf jeden Fall regelmäßig mit einem speziellen Mittel gereinigt werden. Denn je sauberer ein Pinsel ist, desto genauer lässt sich damit arbeiten. Mein Tipp: Wenn nur eine Person die Pinsel benutzt, reicht es, sie einmal pro Woche zu säubern. Dabei die Haare so lange über ein mit Reiniger getränktes Zellstofftuch streichen, bis keine Farbe mehr rauskommt. Dann aufrecht gestellt lufttrocknen lassen, fertig. Und nicht vergessen: Vor dem ersten Gebrauch den Pinsel einfach kurz desinfizieren.

Stephanie Neubert