Hot Lines! Der Eyeliner ist zurück

So gelingt der perfekte Lidstrich

Der Eyeliner ist zurück und macht uns pünktlich zur 
 Partysaison schöne Augen Ihre großen Rehaugen betont Fashion-ikone Olivia Palermo mit einer mädchenhaften Linie ohne große Schnörkel Coco Rocha: Glamourös und feminin wirkt der geschwungene Augenschmuck des Models. Ideal für elegante Dinner! Taylor Swift setzt auf den klassisch geschwungenen Lidstrich mit sehr feiner Spitze – optimal für mandelförmige Augen

Der Eyeliner ist zurück und macht uns pünktlich zur  Partysaison schöne Augen. OK! sagt, wie ein perfekter Lidstrich gelingt – und wie sie ihn sogar noch pimpen!

Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das Trendgesicht! Ob Designerin Anna Sui tatsächlich einen alten Kinderreim im Sinn hatte, als sie ihre Models (allen voran Shootingstar Cara Delevingne, gr. Foto) kürzlich in New York mit dramatischen XXL-Lidstrichen auf den Laufsteg schickte, wissen wir nicht – dass sie damit trendsicher ins (Tief-)Schwarze getroffen hat, dafür umso mehr:

Geheimnisvolle Cat Eyes und elegante Lidstriche verpassen der Trägerin blitzschnell eine mystisch-glamouröse Ausstrahlung und werden ab sofort auch tagsüber zum gern gesehenen Dauergast auf unseren Lidern.

Extra divenhaft macht sich die ausdrucksstarke Augenpracht in Kombination mit roten Kussmündern und betonten Brauen. Im Alltag setzt der Lidstrich hingegen am liebsten solo Statements: Lippen und Wangen daher nur dezent betonen, um nicht „überschminkt“ zu wirken.

Wer mag, kann den klassisch-geschwungenen Bogen zusätzlich mit etwas Farbe oder verspielten Pünktchen catwalkreif aufmotzen – Miau!