Der Falsche-Wimpern-Guide

Wie man Fake Lashes korrekt anbringt

Einen sexy Augenaufschlag wie Hollywood-Star Eva Mendes hätte jede gerne. Doch wie bringt man eigentlich künstliche Wimpern an, ohne etwas falsch zu machen? OK! zeigt Ihnen den Make-up-Trend und erklärt den Look in vier Schritten.

Vorbereiten: Schminken Sie die Augen zuerst mit einem ölfreien Make-up-Ent­ferner ab – Öl würde das Ankleben nur unnötig erschweren. Ziehen Sie die falschen Wimpern vorsichtig (!) aus der Verpackung, sonst verlieren Sie ihre gebogene Form. Schneiden Sie das Band dann mit einer Schere auf die Länge Ihres ­eigenen Wimpern­kranzes zurecht.

Aufkleben: Geben Sie etwas Kleber auf den Handrücken und ziehen Sie das Wimpernband behutsam hindurch. Kurz antrocknen lassen, dann hält das Ganze besser! Kopf leicht nach hinten beugen, so senkt sich das Lid automatisch mit. Setzen Sie die Wimpern von innen nach außen direkt am eigenen Wimpernkranz an und drücken Sie sie fest.

Stylen: Den schwersten Part haben Sie geschafft! Für den perfekten Look tragen Sie ein wenig Lidschatten auf und ziehen mit einem Liquid Eyeliner einen sexy Lidstrich – das verdeckt den Kleberand! Wenn das Werk getrocknet ist, tuschen Sie – vorsichtig! – Ihre neue Wimpernpracht. Das gleicht echte und unechte Härchen an. Fertig!

Entfernen: Straffen Sie das Lid, greifen Sie am äußeren Ende ein paar falsche Haare und ziehen Sie den Kranz vorsichtig von außen nach innen ab. Die Härchen mit Wattepads und Make-up-Entferner gründlich von Mascara & Co. befreien. Die Klebereste sind gummiartig – Sie können sie ganz leicht abziehen. Bevor die Wimpern zurück in die Verpackung wandern, lassen Sie sie trocknen. Dann sind sie bereit für ihren nächsten Einsatz!