Endlich Sonne: Sonnenschutz ist ein Muss

Die OK!-Favoriten

Schützt das Gesicht vor Pigmentflecken und Falten: †žCrème Solaire Anti-Rides Visage UVA/UVB 50+ Stärkt von Innen: †žSonnenempfindliche Haut Toll unterm Make-up: †žUrban Environment UV Protection Cream SPF 50 Hält selbst beim 
Joggen: †žSun Sport Extreme Conditions SPF 50 Body-Öl mit hohen Schutzfiltern: †žAmbre Solaire Schützendes 
Sonnenöl LSF 30 Schützt Kopfhaut und Haar: †žColor Extend Sun Solar Screen SPF 12

Bei einer Sache sind wir uns einig: Sonnenschutz muss sein. Aber nicht erst im Urlaub, sondern schon jetzt. Das OK!-Beauty-Team sagt auch warum …

Frie Kircherer (Beauty-Director): Mein Schreibtisch steht direkt an einer großen Fensterfront und das heißt für mich: Sonne satt! Eigentlich super, wären da nicht die UV-A-Strahlen, die im Gegensatz zu den UV-B-Strahlen ungefiltert durch jedes Fensterglas gehen. Sie bräunen die Haut aber nicht, sondern lassen sie nur schneller altern. Außerdem kommt es schneller zu dunklen Pigmentflecken. Um mich zu schützen, steht bei mir eine Tube Sonnencreme mit extra hohem UV-A-Schutz auf dem Schreibtisch.

Stephanie Neubert (Redakteurin): Glücklicherweise hat mich die Natur mit einem Schneewittchenteint ausgestattet, den ich hege und pflege: Ich benutze im Winter immer Make-ups, die mindestens Lichtschutzfaktor 15 haben. Hat die Sonne dann im Frühling mehr Kraft, ersetze ich meine Tagespflege durch eine spezielle Sonnencreme, deren Textur schön leicht ist und restlos einziehen kann.
So kann ich mich weiterhin wie gewohnt Schminken und bin rundum geschützt.    

Judith Kriener (stv. Beauty-Direktor): Ich habe nicht nur sehr helle Haut, sondern auch hellblondes, feines Haar. Da ich Kopfbedeckungen freiwillig nicht trage, verwende ich für meine Kopfhaut ein spezielles Sonnenschutzspray. Das ist fettfrei und schützt auch meine Haare vor der UV-Strahlung. Welche Stellen ich beim Eincremen außerdem nie vergesse? Ohren und Füße! Genau die habe ich mir nämlich vor ein paar Jahren mal so richtig verbrannt. Das war schmerzhaft und auch ganz schön peinlich! In diesem Sommer plane ich einen ausgiebigen Wanderurlaub im Süden. Damit da garantiert nichts schiefgeht, will ich vier Wochen vor Reiseantritt anfangen, Kapseln zu schlucken, die den Eigenschutz der Haut zusätzlich verbessern.    

Anna-Leena Korte (Beauty-Assistentin): Wenn ich draußen jogge, geht es mir oft wie vielen anderen Bewegungstätern: Ich vergesse häufig, dass die Sonne auch bei bewölktem Himmel auf meine Haut brennt oder durchs Schwitzen der Sonnenschutz quasi wegläuft. Um das zu umgehen, benutze ich ab sofort eine spezielle Sonnenpflege, extra für Sportler! Die ist nicht nur wasserfest, sondern zusätzlich auch noch schweiß- und wischresistent.

Wir zeigen Ihnen außerdem die Redaktions-Lieblinge!