Flüssiges Gold: Öle für den ganzen Körper

Pflege von Kopf bis Fuß

Pflegende Gesichtsöle Straffende Körperöle Haaröl für Traumfrisuren

Schon im alten Ägypten wusste man: Kaum etwas pflegt Haut und Haar so intensiv wie Öl. OK! verrät, was die kleinen Wundermittel alles können und wie sie am besten wirken.

Gesichtsöle für jeden Hauttyp:

Beim Anblick von Sienna Millers strahlendem Teint werden Sie glatt ein bisschen neidisch? Müssen Sie nicht, folgen Sie doch einfach ihrem Tipp, und benutzen Sie auch Gesichtsöl! Die Schauspielerin massiert es abends in ihre gerei­nigte, noch feuchte Haut ein, sodass es im Schlaf seine volle Kraft entfalten kann. ­

Gerade trockene Haut profitiert davon, weil Lipid-­Defizite so über Nacht ausgeglichen werden. Und auch wenn es widersprüchlich klingt: Selbst fettige und Mischhaut können Öle vertragen. Die auf diesen Hauttyp abgestimmten regulieren die Talgproduktion, verfeinern die Poren und lassen Unreinheiten schneller abklingen.

Sie sind auf der Suche nach einer guten Anti-Age-Pflege? Hier haben Öle einiges zu bieten. Sie schützen mit Antioxidantien wie Vitamin E vor schädlichen Umwelteinflüssen, mildern Falten und glätten die Haut. Sogar wenn es um eine schonende Reinigung geht, sind Öle ­ideal, weil sie Schmutz und Make-up binden, dadurch sehr gründlich entfernen, aber den empfindlichen Schutzmantel der Haut nicht angreifen. Es wird also höchste Zeit für einen Öl-Wechsel in Ihrer Pflege-Routine!

Intensivpflege für den Teint:

1. Beruhigt gerötete Haut mit Lavendelöl: Huile Santal – Face Treatment Oil von Clarins, 40 ml ca. 40 Euro 

2. Weizenkeim- und Aprikosenkernöl für fettige- und Mischhaut: Gesichtsöl von Dr. Hauschka, 30 ml ca. 20 Euro

3. Glättet den Teint durch Süßmandel- und Sesam-Öl: Face Oil von Bobbi Brown, 30 ml ca. 75 Euro 

4. Ideal für Mischhaut mit Wildrosenöl: Rosa Fina – Face & Decolletage Oil von Barefoot Botanicals, 15 ml ca. 30 Euro 

5. Mandelöl für sensible Haut: Mandel – Wohltuendes Gesichtsöl von Weleda, 50 ml ca. 15 Euro 

6. Sanftes Reinigungsöl: Démaquillant Velours Huile Fondante Visage & Yeux von Lierac, 150 ml ca. 19 Euro

Körperöle: Die Straffmacher

Während Jessica am liebsten mit ihnen baden geht, weil sie sich anschließend nicht mehr eincremen muss, treten Bodyöle auch in anderer Form als echte Beauty-Geheimwaffe auf. Zum Beispiel wirken sie in Kombination mit einer Massage straffend an Problemzonen, bekämpfen Dehnungsstreifen und mildern Narben.

Gerade die häufig rauen Schienbeine und Ellenbogen werden mit ihnen schnell wieder streichelzart. Sie haben morgens keine Zeit, bis das Öl eingezogen ist? Dann greifen Sie zu Trockenöl, es wird besonders zügig von der Haut aufgenommen.

Pfirsich-Haut inklusive:

1. Eine Mischung aus essenziellen Pflanzenölen pflegt schuppige Haut an den Beinen: Skin Deep Dry Leg Oil von This Works, 120 ml ca. 50 Euro 

2. Weizenkeimöl schützt vor dem Austrocknen: Hydrolipid Balance von Frei, 125 ml ca. 11 Euro

3. Nach Orangenblüte und Mandarine duftendes Trockenöl: Huile Sublime Bois d’Orange von Roger & Gallet, 30 ml ca. 13 Euro

4. Badezusatz mit Mandelöl: Beauty Oil Ölbad von Nivea, 250 ml ca. 7 Euro

5. Bekämpft mit Rosmarin-, und Kamillenöl Dehnungsstreifen und Narben: Pur Cellin Oil von Bi-Oil, 60 ml ca. 12 Euro 

6. Pflegt schon beim Duschen mit Argan- und Traubenkernöl: Ambrusca Cleansing Shower Oil von Molton Brown, 200 ml ca.
31 Euro

Haaröle für Traumfrisuren über Nacht:

Unter den Haarpflegeprodukten sind Öle derzeit DIE Superstars. Kein Wunder, sie sind ja auch echte Multitasker. Warum? Sie zähmen nicht nur störrische Strähnen und reparieren kaputte Spitzen, sie dienen auch als Hitzeschutz oder Overnight Treatment.

Wichtig ist, sie sparsam zu verwenden und am besten von unten nach oben einzuarbeiten. So entsteht kein fettiger Ansatz, und gerade die oft porösen Enden profitieren von der geballten Pflegeleistung. Übrigens: ­Sehen Sie den Glanz in Reeses Mähne? Raten Sie mal, woher sie den hat!

Samt-Haar-Profis:

1. Für feines Haar, weil es nicht beschwert: Oil Treatment Light von Moroccanoil, 100 ml ca. 40 Euro 

2. Auch als Kopfhautkur einsetzbar: Karité – Nährendes Haaröl von Rene Furterer, 100 ml ca. 28 Euro 

3. Mit Arganöl für sprödes Haar: All Soft Argan-6 Oil von Redken, 90 ml ca. 27 Euro 

4. Für geschädigtes, trockenes Haar: Gliss Kur Tägliches Öl-Elixier von Schwarzkopf, 75 ml ca. 8 Euro 

5. Restrukturiert mit Roucou-Öl: Essential Haircare Öl von Davines, 135 ml ca. 32 Euro

Themen