Thigh Gap adé - der neue Beauty-Test heißt Finger Trap!

Was ist dran am neuen Schönheits-Test im Netz?

Spieglein, Spieglein an der Wand.. Wer ist die Schönste im ganzen Land? Diese Frage stellen sich aktuell in Asien offenbar besonders viele Menschen: Als neuer, vermeintlicher Schönheits-Schnelltest flutet der "Finger-Trap"-Test Online-Portale wie Instagram, Twitter und Co.. Was wirklich dran ist, verraten wir hier:

Wie funktioniert´s?

Schön oder nicht schön? Das ässt sich, glaubt man dem neuen Internet-Hype "Finger Trap", in wenigen Sekunden herausfinden: Wer es schafft, Kinn und Nase mit dem Zeigefinger zu berühren und dabei die Lippen streift, gilt somit als schön.– Wer bei dem Versuch jedoch zwischen Zeigefinger und Mund eine Lücke entdeckt, entspricht angeblich nicht dem gängigem Schönheitsideal. – Ein Test, der offenbar viele lockt:   "Finger-Trap"- Selfies schießen aktuell wie Pilze aus dem Boden. Und auch diverse asiatische Stars und Sternchen sind dem Trend bereits verfallen.

Was ist dran?

Rein gar nichts! Theoretisch ist es für jeden möglich, die Lippen bei ausgesprecktem Zeigefinger zu berühren– Je nachdem, wie fest er seinen Finger an Kinn und Nase presst oder die Lippen kräuselt - Natürlich schmeichelt ein vermeintlich positives Testergebnis ungemein: Als Folge wird die neugewonnene Erkenntnis über die eigene Schönheit prompt tausendfach ins Netz gestellt.

Sucht man auf Instagram nach dem Hashtag "finger trap" lassen sich- neben ein paar Witzfotos- dementprechend ausschließlich "schöne Menschen" auffinden–  wer würde schließlich im Internet preisgeben wollen, dass er nicht perfekt ist oder schlimmer noch- hässlich- ist? Eben!

Fazit: Schönheit liegt bekanntlich einzig im Auge des Betrachters- daran kann auch ein Internet-Trend aus Asien nichts verändern.