Verführerisch: Dunkle Lippen

Welcher Ton steht Ihnen?

In dieser Saison steht der Mund im Mittelpunkt. Kräftige Rot- und Beerentöne lösen helle Farben ab. Finden Sie selbst heraus, welche Nuance am besten zu Ihnen passt!

Brombeere:

Wem steht’s? Frauen mit einem hellen bis mittleren Hautton und hell- bis dunkelblondem Haar.

Darauf müssen Sie achten! Für die gewisse Extravaganz wie bei Mischa Bartons Version sorgen kräftige Nuancen mit einem Blaustich wie Brombeere, Pflaume oder Aubergine. Achten Sie aber darauf, dass die Farben nicht zu dunkel und nicht zu bräunlich sind. Sonst sehen Sie schnell angemalt oder altbacken aus. Stimmen Sie auch den Rougeton auf Ihren Lippenstift ab. Ideal sind Pink- oder Beerentöne, die aus der gleichen Farbfamilie stammen. 

Braunrot:

Wem Steht’s? Ihr Hautton variiert von mittel bis oliv und Ihre Haarfarbe von Hell- bis Dunkelbraun

Darauf müssen Sie achten! Greifen Sie wie Alexis Bledel am besten zu warmen Rotnuancen wie Braunrot, Burgunder oder Terracotta. Diese schmeicheln Ihrem Teint und bringen die Lippen besonders schön zur Geltung. Vermeiden Sie kühle, blaustichige Nuancen, denn diese harmonieren nicht mit Ihrem Hautton und wirken deswegen zu hart. Sommerliche Frische zaubert ein Bronzepuder oder ein orangestichiges Braun oder Pfirisch auf den Wangen. Achten Sie auch hier darauf, dass Rouge und Lippenfarbe zusammenpassen.

Weinrot: 

Wem steht’s? Die Farbe ist ideal bei einem Alabasterteint und braunem bis schwarzem Haar

Darauf müssen Sie achten! Für den Schneewittchen-Look à la Michelle Trachtenberg eignen sich dunkle Rottöne wie sattes Wein- oder dunkles Kirschrot. Denn klare Töne passen am besten zu Ihrer hellen Haut. Lassen Sie von bräunlichen und zu dunklen Farbrichtungen bloß die Finger. Damit sehen Sie entweder alt und unmodern oder wie ein Grufti aus. Zum Schluss runden ein sanftes Rosé oder ein helles Rot auf den Wangen dieses klassische Make-up perfekt ab.