Bill Cosby unter Beschuss - Weitere Frauen beschuldigen ihn des Missbrauchs

Der Schauspieler soll mehrere Mädchen vergewaltigt haben

Die Gerüchte, dass Bill Cosby, 77, mehrere Frauen sexuell missbraucht haben soll, reißen einfach nicht ab. Jetzt gibt es gleich zwei weitere Fälle, die den einst gefeierten Comedian in ein sehr schlechtes Licht rücken.

Vor wenigen Wochen schockierte die Aussage von Barbara Bowman, 47, die Medienwelt. In einem Interview mit „Mail Online“ behauptete sie, dass der Schauspieler sich an ihr sexuell vergangen habe. Nun melden sich weitere Frauen zu Wort, die Ähnliches erlebt haben wollen. 

Schwere Vorwürfe

„Radar Online“ berichtet, aufgrund von vorliegenden Dokumenten, dass Cosby im Jahr 2000 die damals 20-Jährige Lachele Covington zu sich nach Manhattan eingeladen haben soll. Das berufliche Treffen wurde angeblich schnell persönlich. „Er versuchte, sie auf intellektuelle Weise mit seinem Charme zu verführen“, so der Vater von Lachele. 

Wusste die Polizei davon?

Auch wenn die Unterlagen nicht explizit Cosbys Namen erwähnen, will das Portal herausgefunden haben, dass sein Name von der New Yorker Polizei, welche den Fall nach Angaben von „Radar Online“ nicht weiter verfolgte, wegen der Brisanz vertuscht wurde. 

Immer mehr Opfer 

Auch Joan Tarshis erhebt schwere Vorwürfe gegen Cosby.  Gegenüber "Splash" berichtet sie von einem Vorfall von vor 45 Jahren. Damals war sie 19 Jahre alt und wurde von ihm zum Oralsex gezwungen. 

Der Schauspieler selbst äußerte sich nicht direkt dazu, ließ allerdings von seinem Anwalt alles abstreiten.