Bill Kaulitz über das Show-Business: „Ich bin geschädigt“

Darum nahmen sich "Tokio Hotel" eine Auszeit

Die Fans von „Tokio Hotel“ sind begeistert, dass die vier Jungs endlich mit einem neuen Album zurück sind. Vor vier Jahren waren die Mitglieder der Band ganz plötzlich von der Bildfläche verschwunden. Wie schlecht es vor allem Bill und Tom Kaulitz wirklich ging, verriet der Frontmann jetzt gegenüber „RTL“.

2010 war „Tokio Hotel“ eine der erfolgreichsten deutschen Bands mit Millionen von Fans weltweit. Der Ruhm hatte allerdings auch seine Schattenseiten. Bill und Tom war es in Deutschland nicht mehr möglich ein normales Leben zu führen. Sie wurden auf Schritt und Tritt verfolgt. Aus diesem Grund flüchten sie in die vereinigten Staaten, nach Los Angeles.

Die Wunden sind noch nicht verheilt

Noch heute belastet sie die damalige Zeit: „Ich bin schon geschädigt davon und wir haben alle so einen Rucksack, den wir aus der Vergangenheit rumtragen. Und wenn man wieder anfängt, denkt man manchmal: Bin ich bereit dafür, mich psychisch ins Spotlight zu packen?“, so Bill gegenüber „RTL“.

Inspiration

Allerdings haben sich die Jungs von "Tokio Hotel" für den Schritt zurück ins Spotlight entschieden. In den vergangenen Jahren haben sie viele Ideen für neue Songs gesammelt: „Jetzt kann man auch über Sachen schreiben, die einen wirklich berühren und die einem tatsächlich im Leben passieren“.