Blind-Date am Standesamt! "Hochzeit auf den ersten Blick" startet in Sat.1

Die Show beruht auf wissenschaftlichem Matching

Schon wieder eine neue Show mit gewünschten Happy Ends in Sat.1! "Hochzeit auf den ersten Blick" will durch wissenschaftliches Matching einsame Herzen zueinander und direkt vor den Traualtar führen.

Ist so etwas überhaupt möglich? Mit Hilfe von Therapeuten, Geistliche und anderen Experten wollen acht Singles die große Liebe im deutschen TV finden. Doch das ist noch nicht alles!

Ich kenn' dich nicht

Die Kandidaten werden sich nicht kennenlernen, weder miteinander sprechen, noch sich riechen - einfach gar nichts! Stattdessen geht es nach kurzer Matching-Analyse direkt zum Standesamt - Hochzeit inklusive!

Im Klartext: Völlig Fremde gehen den Bund des Liebeslebens ein und verpflichten sich damit auch einander. Die Ehen sind tatsächlich rechtskräftig, für künftige Scheidungen wird natürlich nicht garantiert...

Romantik adé

"Die Kosten einer möglichen Scheidung tragen die Kandidaten. Sie haben für ihre Teilnahme an 'Hochzeit auf den ersten Blick' eine angemessene Aufwandsentschädigung erhalten, die unabhängig vom Jawort ausbezahlt wurde. Ein Honorar wurde nicht gezahlt", so Sat.1-Sprecherin Diana Schardt gegenüber "Bild".

Ist das noch romantisch?

"Hochzeit auf einen Blick" - ab kommenden Sonntag um 17:55 Uhr in Sat.1.

Hochzeit auf den ersten Blick - geht das?

%
0
%
0
Themen