Georgina Fleur blamiert sich beim Auftritt vor 2000 Gästen

Ihr Gesangsdebüt war super ... superpeinlich!

Vor Kurzem sorgte Georgina noch für mächtig Zoff im australischen Dschungel. Jetzt will sie natürlich auch gesanglich durchstarten und einfach alles mitnehmen, was geht. Ganz nach ihrem Motto: "Jetzt werde ich voll famous, yeah!" Nun war es so weit: die 22-Jährige hatte ihren ersten "Live"-Auftritt als Sängerin. Im bayrischen Wald stand das Sams, wie sie ihre Feinde nennen, vor 2000 Gästen auf der Bühne und zeigte, was sie gesangstechnisch zu bieten hat. Nichts. Dabei lief sogar nur das Playback.

Vor dem Auftritt prahlte die "Bachelor-Biene" noch, dass sie es jetzt voll drauf hat und sich lieber noch ne Stunde auf's Ohr haut. Um fit zu sein natürlich. O-Ton Georgina: "Das ist nicht so schwer".

Vor einem Jahr hat sie das Meisterwerk, "Je suis comme je suis" ("Ich bin wie ich bin") bereits aufgenommen, durch den Dschungel hat sie nun die Chance ihre Debütsingle zu pushen und alle von sich zu überzeugen. Sie selbst ist es ja bereits von sich.

Und auch ihre Mutter lobt die Talente ihrer Tochter: "Singen kann sie nicht, tanzen kann sie auch nicht".

Es ist Zeit, Playback ab! Frau Fleur vermasselt einen Einsatz nach dem andern und vergisst ihre eigens einstudierte Choreographie. Also sowas.

Naja gut, so schlecht war's ja aber bestimmt auch nicht oder, liebe Besucher? -"Ich hab noch nie so einen schlechten Auftritt gesehen" so die ernüchternde Resonanz beim Publikum. Aber wie feierte sich Georgina in einer ihrer zahlreichen - vergeigten - Prüfungen noch? "Ich hab 3 Sterne - und 'nen Bikini!"

Georgina ist eben wie sie ist. Und vielleicht um eine Erkenntis reicher: Singen ist einfach nicht so einfach.

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...