Promi-Auflauf im neuen Luxus-Shop 'Apropos'

Hamburgs Society feierte den Concept-Store - OK!-Redakteurin Anja war dabei!

Ein lauer Sommerabend, roter Teppich mit spektakulärem Blick auf die Binnenalster, teure Klamotten und jede Menge Promis: Zur Eröffnung der Hamburger Dependance des Luxus-Shops „Apropos“ kam das Who is Who der hanseatischen Schickeria. OK! war mittendrin im Trubel am Neuen Jungfernstieg.

 

Spätestens um 20 Uhr ging es auf den 400 Quadratmetern im prunkvollen Altbau direkt neben dem Hotel „Vier Jahreszeiten“ kaum noch vor und zurück. Die Veranstalter waren selbst von dem Zulauf überrascht, die Geschäftsführer Klaus Ritzenhöfer und Daniel Riedo hoch erfreut über die vielen positiven Rückmeldungen zu ihrem vierten Shop.

Doch das Gedränge war kein Problem für Hamburgs Society: Schnell das Weinglas geschnappt und ab ging es vor die Tür, um bei schönstem Alsterblick ein launiges Schwätzchen zu halten.

Schade nur, dass bei dem Massenandrang von den tollen Klamotten, Schuhen, Schmuck und Beauty kaum was zu sehen war.

Moderatorin Susann Attwell machte das aber nicht so viel aus, denn sie schaut bei Dreharbeiten in Köln regelmäßig bei „Apropos“ vorbei und kennt das Sortiment ganz gut. In Hamburg freute sie sich deshalb vor allem darauf, viele Leute endlich mal wiederzutreffen und einen entspannten Abend zu genießen.

Denn die Store-Eröffnung läutete auch das Ende der Sommerpause ein, und die Promis hatten sich viel zu erzählen:

Moderatorin Nova Meierhenrich war gerade von ausgiebigen Segeltörns zurückgekehrt, ihre Kollegin Marie Amière präsentierte stolz ihre neue Bob-Frisur. Der Cut ihrer langen Haare sei ihr gar nicht schwer gefallen, verriet sie uns. Steckt da etwa ein neuer Mann dahinter? Nein, nein, gab Marie Entwarnung. Sie sei total glücklich.

Glücklich strahlte auch "GNTM"-Teilnehmerin Janina Delia Schmidt, die seit sagenhaften elf Jahren mit ihrem Freund zusammen ist. Wenn es ihr schlecht gehe, nasche sie gerne mal Schokolade, gestand Janina. Es scheint ihr jedoch meistens ziemlich gut zu gehen, denn sie ist rank und schlank. Von Schokoladen-Pölsterchen keine Spur.

Auch Parodist Jörg Knör und seine Freundin Kerstin haben Schoki nicht nötig zum Glücklichsein. Das Paar wirbelte über den roten Teppich und posierte lange in den verschiedensten Posen für die Fotografen. Großes Hallo dann, als sie auf Moderator Carlo von Tiedemann trafen.

Als Letzte huschten die Frontmänner der Scorpions, Klaus Meine, und von Scooter, H.P. Baxxter, über den Teppich. Sie hatten es dann eilig, in den überfüllten Store zu kommen.

Ganz anders dagegen Nino de Angelo, der in Jeans und T-Shirt die frische Luft davor genoss.  

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...