Aktion gegen Homophobie - Stars bloggen auf OK!

Flagge zeigen und mutig Stellung beziehen! Mit der Aktion „Du bist OK! – Ich bin gegen Homophobie“ setzt sich OK! für Toleranz und Akzeptanz von Schwulen und Lesben ein. Ab sofort bloggt täglich ein Star und äußert sich dazu, warum er sich für die Aktion einsetzt.

Rolf Scheider, Casting Direktor und Entertainer, 57:

„Ich bin gegen Homophobie, weil wir doch alle gleich sind, das steht ja auch im Grundgesetz. Konkrete Aggressionen gegen mich habe ich noch nicht erlebt. Ich bin ja auch nicht der Typ, der sich so extrem darstellt. Wir leben ja auch in einer Blase, wir sind Unter uns – die Designer, nicht die Homosexuellen, sondern allgemein sehr offene Leute –, in einer geschlossenen Welt, in der wir eigentlich gar nicht aggressiert werden.

Der Schwule ist auch nicht mehr als herumfuchtelnder Typ charakterisiert. Die Schwulen sind wie du und ich, es hat sich eingebürgert. Es gibt den harten Kern von Homophoben, die immer was gegen Schwule haben, wie sie etwas gegen Lesben oder Schwarze haben. Das ist eine Erziehungsfrage, weil sie von den Eltern antischwarz oder antischwul erzogen wurden.

Man kann die Leute aber nicht vom Negativen ins Positive bringen. Wenn diese Leute mit sich selbst nicht zurechtkommen, kommen sie auch mit anderen nicht zurecht. Es gibt 5 Prozent Homosexuelle und 95 Prozent sogenannte Normale. Alles, was nicht „normal“ ist, macht den Leuten Angst.

Wenn man nicht ausgeglichen in sich selbst ruht, muss man das anscheinend mit Hass kompensieren – und da sind Randgruppen ein ideales Ziel. Wenn die Menschen endlich mal ihren Frust und ihre Erziehung unter Kontrolle kriegen, kann man alles akzeptieren. Es wird sich auch noch viel ändern.

Wir sind ja zum Glück nicht in Russland oder 53 anderen Staaten, wo Homosexualität mit Todesstrafe verfolgt wird. Die Aggressivität gegen Schwule sollte man ausdiskutieren und fragen: „Warum bist du homophob? Was ist dein Problem – auch mit dir selbst? Sich gegenseitig helfen, das ist die große Herausforderung. Man kann sich ja ändern und man kann seine Meinung ändern und sich jeden Tag weiterentwickeln.“

Lest hier den Kommentar von Sarah Knappik. 

Sind Sie auch bei Facebook? Dann werden Sie Fan von OK! ...