Rosig war's nicht gerade

Bachelor-Finale

Gestern Abend habe ich mit Bachelor Paul Janke das Finale geguckt…

Für das Public-Viewing-Event zum Finale von "Der Bachelor" wurde die Werbetrommel ja ordentlich gerührt – Autogrammstunde, eine Rose vom Jungesellen #1 und vieles mehr wurde groß angekündigt. Die Realität im Hamburger Café Keese sah anders aus: Erst mal kam der Schönling viel zu spät und dann wurde Paul Janke so abgeschirmt, dass die kreischenden Mädchen nicht durchgelassen wurden. Stattdessen absolvierte er nur einen Grinse-Lauf vor den Sponsorenwänden für die Fotografen. Als die Show dann um 21:15 Uhr startete, setzte sich Paul in die VIP-Ecke! That's it! Klar, dass die Fans zunächst enttäuscht waren. Zum Glück schlugen später dann doch noch einige Girlie-Herzen höher: Bacardi-Pauli rief zur Audienz und verteilte doch noch ein paar Röschen und Autogramme.

Trotzdem war das Finale ein Spektakel: Junge Mädchen reisten aus dem Umland an und man könnte meinen, sie haben so viel Geld für die Anreise ausgeben, dass es für Kleidung nicht mehr ausreichte. Die Minis reichten nämlich teilweise nicht bis über den Popo. Auch wenn die Girls an diesem Abend nicht genügend Aufmerksamkeit von Paul bekamen – einer freute sich: Porno-Klaus von "Big Brother" genoss die Aufmerksamkeit als "spektakulärster Promi" auf einer Veranstaltung. Mal eine ganz neue Erfahrung…