Bobbi Kristina Brown: Ist sie gestorben?

Ein weißes Zelt vor dem Hospiz sorgt für Spekulationen

Vor dem Hospiz, in dem Bobbi Kristina Brown liegt, wurde ein Zelt vor dem Eingang aufgebaut. Ein Anzeichen auf ihren Tod? Bobbi Kristina liegt im Nick Gordon und Bobbi Kristina Brown

Ist die Tochter von Whitney Houston (†48), Bobbi Kristina, 22, bereits verstorben? Zumindest sorgt ein Zelt, welches vor dem Eingang des "Peachtree Christian"-Hospiz in Atlanta aufgebaut wurde, für Spekulationen, dass sie bereits gestorben sei.

Ende Juni wurde die komatöse 22-Jährige vom Krankenhaus in das Hospiz verlegt, wo die lebenserhaltenden Maßnahmen eingestellt wurden und sie in Frieden ihre letzte Reise antreten soll.

Schutz für Bobbi Kristina

Nun sorgt das weiße Zelt vor der Einrichtung für Verwirrung und könnte nach Spekulationen dort aufgebaut worden sein, um neugierige Blicke und die Fotografen abzuwehren.

Derzeit darf von ihrer Familie nur noch ihr Vater Bobby Brown sie besuchen, nachdem heimlich Bilder von einem Besucher von ihr im Sterbebett gemacht und an die Medien verkauft werden sollten.

Steht ihr Tod kurz bevor?

Das Zelt könnte jedoch auch eine Vorbereitung auf ihren kurz bevorstehenden Tod sein, denn wie ein Informant gegenüber „RadarOnline“ verriet, habe es bisher im „Peachtree Christian“ "keinen Todesfall gegeben".

Freund angeklagt

Zuletzt spitzte sich die Situation im dramatischen Fall von Bobbi Kristina erneut zu, nachdem ihr Freund Nick Gordon angeklagt wurde, weil er sie vor dem Unfall in der Badewanne geschlagen und ihr zwei Zähne ausgeschlagen haben soll.