Botox-Panne? Mary-Kate Olsens Gesicht völlig verändert!

Schwester Ashley wirkt deutlich natürlicher

Die Zwillinge Mary-Kate (links) und Ashley Olsen (rechts) sind mittlerweile recht gut zu unterscheiden. Schon seit einigen Jahren wirkt das Gesicht von Mary-Kate (rechts) immer starrer. Privat hat Mary-Kate ihr Glück mit Olivier Sarkozy gefunden.

Sie waren in ihrer Jugend Vorbilder für Millionen Teenie-Girls, wurden durch Serien wie „Full House“ weltberühmt - mittlerweile ist es um Mary-Kate, 28, und Ashley Olsen, 28, sehr still geworden. Die Zwillinge haben sich aus dem Hollywood-Filmbusiness zurückgezogen und konzentrieren sich seit einigen Jahren voll auf ihre Modelabels. Ein Besuch bei der legendären Met Gala gehört für sie also zum absoluten Pflichtprogramm. Allerdings sorgte vor allem Mary-Kate nicht mit ihrem Outfit, sondern ihrem Gesicht jetzt für mächtig Gesprächsstoff.

Sie erschienen völlig in Schwarz, mit bodenlangen Kleidern. Mary-Kate und Ashley Olsen sind auch in diesem Jahr ihrem sehr düsteren Look treu geblieben und haben sich bei der Met Gala in New York City in zwei sehr speziellen Roben blicken lassen.

Was ist mit Mary-Kates Gesicht passiert?

Zum Hingucker des Abends wurde allerdings das Gesicht von Mary-Kate, denn die starre Mimik der 28-Jährigen wirkte fast schon beängstigend. Dass die zierlichen Frauen in ihren übergroßen Kleidern untergehen ist nichts Neues. Auch das sehr dunkle Make-up ist ein Markenzeichen der Designerinnen.

Allerdings wird besonders im direkten Vergleich der beiden Zwillinge deutlich, dass Mary-Kate wohl schon seit Längerem Stammgast beim Beauty-Doc ist. Ashley hingegen wirkt deutlich frischer und natürlicher.

"Full House" ist zurück

Fans der Olsen-Zwillinge dürfen sich trotz der optischen Veränderungen auf ein TV-Comeback freuen, denn seit Wochen kursieren Gerüchte, dass die Schauspielerinnen schon bald wieder vor der Kamera zu sehen sein werden. Wie ihr ehemaliger „Full House“-Kollege John Stamos, 51, verriet, wird es von Netflix eine Neuauflage der Kultserie der Neunziger geben. Und Mary-Kate und Ashley sind definitiv im Gespräch für die Besetzung. Ob die beiden Frauen nach fünf Jahren allerdings wieder an ihre Schauspiel-Karriere anknüpfen wollen, steht noch in den Sternen.