Botox-Panne? Micaela Schäfer erschreckt bei „Victress Awards Gala“

Das starre Gesichts des Models wirkte wie eine Maske

Micaela Schäfer 
  Micaela Schäfer kann auch anders! So natürlich präsentierte sie sich bei einem Fotoshooting.
  Angeblich soll die Make-up-Artistin schuld an dem Gesichts-Debakel gewesen sein.
 

Wilde Sturm-Frisur, Leoparden-Print-Kleid und ein verzogenes Gesicht - fast hätten wir Micaela Schäfer, 31, nicht erkannt! Am Montag, 13. April, besuchte sie die „Victress Awards Gala“ und wirkte dabei sehr unnatürlich. Auffällig war besonders Micaelas starre Mimik, die fast schon maskenartige Züge annahm. War das Erotik-Model etwa beim Beauty-Doc?

Was ist mit Micaelas Gesicht passiert?

Botox ist nicht immer eine gute Lösung. Das zeigt sich jetzt erneut im Fall von Micaela Schäfer. Zwar streitet das Erotik-Sternchen ab, das Nervengift genutzt zu haben, jedoch sprechen ihre Gesichtszüge eine ganz andere Sprache.

Und es wäre nicht das erste Mal, dass Micaela Mutter Natur ein wenig auf die Sprünge hilft. Die 31-Jährige hat kein Problem mit einem künstlichen Erscheinungsbild. Sie hat bereits ihre Nase, ihre Wangen und ihre Lippen machen lassen. Auch die Zähne sind nicht gottgegeben und in ihrer Brust und ihrem Po befinden sich ebenfalls Implantate.

Das Make-up soll schuld sein

Überraschen würde es als nicht, wenn Micaela mit Anfang 30 jetzt zu Botox greifen würde. Ihr Manager Ramon Wagner streitet gegenüber der "Bild" allerdings ab, dass die Nackt-Nudel zur Nadel gegriffen hat: „Sie hat eine ganze furchtbare Maskenbildnerin. Das sieht wirklich gruselig aus. Aber ich schwöre, sie hat nix Neues machen lassen."

Da sind wir uns wenigstens einig, dass Micaelas Look wirklich zum Gruseln ist …