Bundesliga-Tragödie! Fußball-Star Junior Malanda stirbt bei Autounfall

Kollegen unter Schock: Der junge Wolfsburg-Profi ist tot

Unfassbare Tragödie: Wolfsburg-Fußballprofi Junior Malanda ist tot. Der Bundesligist hatte mit diesem VW Touareg einen Autounfall auf der A2. Das Fahrzeug war komplett demoliert. Sämtliche Fußball-Stars sind geschockt, auch Trainer Jürgen Klopp. An der Unfallstelle nehmen Freunde und Fans mit vielen Kerzen Abschied. Tiefe Trauer: Auf einem der Briefe am Unfallort steht

Was für eine unfassbare Tragödie für die Fußball-Welt: Wolfsburg-Star Junior Malanda ist bei einem schrecklichen Autounfall mit nur 20 Jahren ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war wegen des stürmischen Wetters vom Weg geschleudert worden... Malanda war sofort tot. Zahlreiche Fußball-Kollegen nehmen geschockt Abschied.

Gerade erst mittendrin

Er wollte in Deutschland ein ganz Großer werden, hatte seine internationale Fußball-Karriere erst begonnen und hatte den Plan, in der Bundesliga mal so richtig aufzuräumen...

Der Belgier Junior Malanda spielte erst seit kurzem für den VfL Wolfsburg, hatte in dieser Saison zehn Spiele in der Bundesliga erfolgreich gemeistert und war ein aufstrebender Star am Himmel des deutschen Fußballs.

Tragische Umstände

Doch jetzt das schreckliche Ereignis: Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, sei Junior Malanda gestern Nachmittag bei einem Unfall verstorben. Der Sportler war mit Freunden in einem VW Touareg Richtung Hannover unterwegs, als der Wagen bei orkanartigen Sturmböen auf der A2 bei Porta Westfalica ins Schleudern geriet.

Das Fahrzeug flog über die Leitplanke, krachte gegen einen Baum und überschlug sich mehrmals. Malanda, der den Wagen nicht selbst fuhr, sondern auf der Rückbank saß, wurde aus dem VW geschleudert.

Der Fußball-Profi war sofort tot. Die beiden anderen Insassen kamen schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Die Polizei geht bei diesem schrecklichen Autounfall von überhöhter Geschwindigkeit aus, die zusammen mit dem unbeständigen Wetter zu diesem folgenreichen Unfall geführt habe.

Ohne Worte

Natürlich steht ganz Fußball-Deutschland unter Schock. Der VfL Wolfsburg verschob das geplante Trainingslager bis auf alles Weitere und ist zutiefst betroffen. "Er war der gute Geist unserer Mannschaft und ein lebenslustiger Mensch", versucht Manager Klaus Allofs zu beschreiben.

Auch zahlreiche Bundesliga-Stars können diese Tragödie nicht fassen und trauern um den toten 20-Jährigen. BVB-Trainer Jürgen Klopp, 47, sagt in einem Statement:

 

Wir haben es im Hotel erfahren. Wir waren alle zutiefst geschockt. Das ist eine unfassbare Tragödie, absoluter Wahnsinn. Das ist gar nicht in Worte zu fassen. Er war so ein junger, fantastischer, toller Spieler.

 

Sämtliche Fußballspieler drücken ihr Beileid aus, das Ableben ihres jungen Kollegen können die meisten kaum in Worte fassen und bekunden unter "RIP Junior Malanda" ihre große Anteilnahme.

Mario Götze, 22, Arne Friedrich und andere äußern sich via Twitter:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wir schließen uns an uns wünschen Junior Malandas Familie und Freunden in dieser Zeit viel Kraft.

Rest in peace.