Carmen Geiss: Vorwürfe gegen ihren Beauty-Doc!

Jetzt packt der Reality-TV-Star aus: "Eigentlich fand ich das Dekolleté richtig scheiße"

Carmen Geiss, 49, unzufrieden mit ihrem Körper? Kaum vorstellbar! Dafür, dass die schwerreiche Dame stark auf die 50 zugeht, hat sie einen Bomben-Figur. Doch es sind ihre operierten Brüste, die der Geissen-Diva zu schaffen machen! 

Sie ist unzufrieden mit ihren Brüsten!

Im Interview mit der "Bild"-Zeitung motzte die 49-Jährige, nachdem sie die erste Folge der neuen "Geissens"-Staffel gesehen hatte: "Eigentlich fand ich das Dekolleté richtig scheiße."

"Den Chirurg sollte man verklagen, oder?"

"Den Chirurg sollte man verklagen, oder? Ich finde, in dem Kleid sind die beiden nicht wirklich gut verpackt. Wenn man die Arme zurücknimmt, driften sie so komisch auseinander...", hieß es weiter. Oha, da ist aber jemand unzufrieden! 

Aus ihren drei Beauty-Eingriffen macht die sonst so fröhliche Carmen kein Geheimnis. Jetzt habe sie sich aber schon seit längerem nicht mehr unters Messer legen lassen. Für eine weitere Schönheits-OP habe sie auch gar keine Zeit.

Bei dem Traumbody hat sie das auch gar nicht nötig! Dass der Soap-Star in top Form ist, zeigte sie im Sommer auch in ihrem Türkei Urlaub, in dem sie bei Facebook heiße Bikini-Fotos von sich postete. Für den Playboy wolle sich die 49-Jährige aber auf keinen Fall ausziehen, wie sie vor kurzem berichtete

Was ist das Geheimnis ihrer Traumfigur?

Auf die Frage, was das Geheimnis ihrer Schlanken Linie sei, antwortete Carmen im Gespräch mit der "Bild": "Sport hält fit. Ich verfolge streng mein Fitnessprogramm." 

Was Carmen Geiss und ihre Family noch für Luxus-Probleme haben, ist ab heute in der neuen Staffel "Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie" um 20.15 Uhr auf RTL2 zu sehen.