Céline Dion bricht wegen krebskrankem Mann in Tränen aus

Sängerin im TV-Interview: "Ich füttere meinen Mann"

Emotionales Interview: Céline Dion spricht im US-Fernsehen über die Krankheit ihres Mannes. Die Sängerin vergießt während des Interviews bittere Tränen. Ihr Mann, René Angélil ist an Kehlkopfkrebs erkrankt. Céline pflegt ihn.

Bittere Tränen der Trauer und des Schmerzes vergoss jetzt die kanadische Sängerin Céline Dion, 46, während eines Fernsehinterviews. Was war passiert? Angesprochen auf ihren an Kehlkopfkrebs erkrankten Manager und Ehemann René Angélil, 73, offenbarte Dion: "Ich füttere ihn."

Céline Dion weint bittere Tränen im TV

Die Sängerin hatte sich für die Pflege ihres an Kehlkopfkrebs erkrankten Mannes René Angélil extra eine einjährige Auszeit von ihren Gesangs-Auftritten in Las Vegas genommen. Im August 2014 sagte Céline Dion alle Termine bis auf Weiteres ab, um genug Zeit für ihren Mann und ihre drei Kinder Rene-Charles, 14, und die Zwillinge Eddy und Nelson, 4 zu haben.

Wie sehr der Schmerz an der weltberühmten Sängerin ("My Heart will go on") nagt, ist ihr anzusehen.

Im Gespräch mit ABC-Moderatorin Deborah Roberts spricht Dion offen wie nie über die Krankheit ihres Mannes. René Angélil litt bereits 1999 an Krebs, ließ sich im Jahr 2013 einen Tumor aus seiner Kehle entfernen. Doch der Krebs kam zurück!

Er kann seinen Mund nicht benutzen, kann nicht essen. Also füttere ich ihn. Er hat eine Magensonde. Über die muss ich ihn dreimal täglich füttern.

Tapfer erklärt die 46-Jährige: "Wir leben von einem Tag auf den nächsten. Aber wir sind entschlossen zu leben."

US-Star plant Comeback

Doch Céline Dion möchte auch auf die große Bühne zurückkehren. Wie ihr Sprecher gegenüber "People.com" mitteilte, wird Dion im August 2015 wieder im "Caesars Palace's Colosseum" in Las Vegas zu sehen sein.

Seht hier das bewegende Interview: