Channing Tatum: So absurd ist seine größte Angst

Der Schauspieler verriet ganz offen was ihn das Fürchten lehrt

Channing Tatum fürchtet sich vor Porzellan-Puppen - Ellen DeGeneres will ihn ärgern Ellen DeGeneres nutzt Channings große Angst vor Porzellan-Puppen aus Channing Tatum und seine Jenna haben eine gemeinsame Tochter

Furchtlos und stark - so wirkt Hollywood-Hottie Channing Tatum, 34, normalerweise auf uns. Doch in der "The Ellen Show" von Ellen DeGeneres, 56, verriet der Schauspieler nun, wovor er im "Real Life" die größte Angst hat.

Ein wenig absurd klingt seine Angst zunächst schon, immerhin ist Channing Tatum ein erwachsener Mann, verheiratet und Vater einer kleinen Tochter. Auch in seinen Filmrollen spielte er bisher immer Charaktere, die ungern Schwäche zeigen. Doch sie wäre nicht Ellen, wenn sie nicht sogar dem "22 Jump Street"-Star ein unmännliches Geheimnis entlocken könnte.

Absurde Phobie

Denn Channing Tatum fürchtet sich nicht etwa vor Spinnen oder Schlangen. Nein, es sind Porzellan-Puppen die ihn gruseln. Und dafür gibt es nicht einmal eine spezielle Ursache, höchstens eine TV-Sendung . "Sie sind einfach super-abgefahren" "Ich stelle mir einfach vor, dass ich an ihnen vorbei gehe und ihre Blicke folgen dir".

"Ist das nicht freaky?"

In dem Moment, als er es sagt, scheint es Channing wie Schuppen von den Augen zu fallen. Ellen DeGeneres hat nicht nur eine Porzellan-Puppe für den Schauspieler mitgebracht, sondern gleich mehrere. Man kann ihm ansehen, wie nervös er wird, als er ruft: "Komm schon! Ist das nicht freaky? Für irgendjemand anderes hier?". Mit einer der gruseligen Figuren drängt sich Ellen Channing auf und ruft mit verstellter, piepsiger Stimme: "Ich liebe dich, Channing!"

Wir müssen zugeben, Ellen hat sich nicht gerade harmlose Puppen ausgesucht. Aber seht euch selbst das Video an!