Charlène von Monaco & Albert: Verliebte Blicke nach Geburt

Die Zwillinge beflügeln ihr Liebesglück!

So verliebt! Fürstin Charlène lässt ihren Albert gar nicht mehr los. Sie zeigte sich in Monaco sehr volksnah und begrüßte wartenede Fans. So strahlend hat man die Fürstin und Fürst Albert lange nicht mehr gesehen!

Wow, so strahlend haben wir Fürstin Charlène von Monaco, 37, schon lange nicht mehr gesehen! Mit ihrem Ehemann Albert von Monaco, 56, nahm Charlène den ersten öffentlichen Termin nach der Geburt der Zwillinge wahr, dieses Mal blieben die neu geborenen Zwillinge Prinz Jacques Honoré Rainier und Prinzessin Gabriella Thérèse Marie aber im Kinderbettchen. 

 

Traditionelles Fest zu Ehren der Heiligen Devota

Am Montag, 26. Januar, fanden in Monaco Feierlichkeiten zu Ehren der Heiligen Devota statt, der Schutzpatronin des Fürstentums. Traditionell wird der Märtyrerin zu Ehren vor der Kirche Sainte-Dévote ein Fischerboot mit Fackeln angezündet. Die Heilige Devota wurde im vierten Jahrhundert von dem römischen Kaiser Diokletian bis in den Tod gefoltert. Ihr Leichnahm sollte mit einem Schiff von Korsika nach Afrika gebracht werden, doch der Legende nach kam kurz vor der Abfahrt ein Sturm auf und eine weiße Taube flog aus dem Mund der Heiligen und führte das Fischerboot nach Monaco, wo heute die Devota Kirche steht.

Charlène rank und schlank wie immer

Für das monegassische Fürstentum ist dies ein wichtiger Brauch, bei dem Fürstin Charlène und Fürst Albert nicht fehlen konnten. Die frisch gebackene Mama präsentierte sich nur sechs Wochen nach der Geburt rank und schlank wie immer - bereits während der Geburt sah man stets nur einen kleinen Babybauch bei der sportlichen Ex-Schwimmerin.

... und strahlend wie nie!

Es war nicht zu übersehen, wie gut Charlène die Mutterschaft tut. Die Fürstin strahlte wie nie, wirkte nicht schüchtern und abwesend, sondern nahm sie reichlich Zeit für das wartende Volk, das sich vor der Kirche versammelt hatte. Auch Albert war bester Laune und unzertrennlich von der Frau, die ihn kürzlich zum Vater von Zwillingen machte.