Charlène von Monaco - Kein Babybauch in Sicht!

Die Fürstin versteckt ihre süßen Rundungen

Sag Bäuchlein, wo versteckst du dich? Im Mai dieses Jahres verkündeten Albert, 56, und Charlène von Monaco, 36, worauf viele so lange gewartet hatten: Das Fürstenpaar erwartet endlich Nachwuchs! Schwangerschafts-Rundungen sind aber auch vier Monate nach der offiziellen Bekanntgabe bestenfalls zu erahnen. 

Entweder Charlène von Monaco gehört zu den Frauen, deren Bäuche erst zum Ende der Schwangerschaft einen gewaltigen Wachstumsschub erleben oder die Fürstin ist eine Meisterin des Kaschierens. 

Das Baby soll im Dezember kommen

Denn obwohl die gebürtige Südafrikanerin bereits im Dezember ihr erstes Kind erwartet, wirkt ihre Bauchpartie, als sie sich am Sonntag, 21. September, im Rahmen des UN-Klimagipfels in New York der Presse stellt, auffällig klein. Ganz leicht wölbt sich die kleine Kugel unter dem weißen Top der 36-Jährigen - und hier sollen Gerüchten zufolge sogar Zwillinge Platz finden?

Charlène in zurückhaltender Eleganz

Doch zugegeben: Bluse und schwarzer Blazer eignen sich bestens dafür, um über die ein oder andere Kurve hinwegzutäuschen. Anzunehmen, dass Charlène das mediale Interesse bewusst von ihrem Bäuchlein weg und hin zum eigentlichen Thema der Veranstaltung lenken wollte. Ein cleverer Schachzug, auch wenn wir natürlich gerne mehr von den fürstlichen Babyrundungen gesehen hätten.