Chris Martin fährt Paparazzo absichtlich an

Noch-Ehemann von Gwyneth Paltrow verletzt Fotografen

Was ist denn in den gefahren? Chris Martin, 37, soll einen Fotografen absichtlich mit dem Auto verletzt haben. Der Sänger hatte am 25. Januar mit seiner Noch-Ehefrau Gwyneth Paltrow, 42, und seinen Kindern Apple und Moses im kalifornischen Restaurant 'Giorgio Baldi' gegessen.

Chris Martin fährt Fotografen an

Der Coldplay-Sänger wollte er mit seinem Jeep aus einer Parklücke hinausfahren, da näherte sich der Paparazzo dem Auto, um Fotos von ihm und seiner Familie zu machen.

Der Musiker soll den Fotografen beim Ausparken dann angefahren, berichtet die Gossip-Seite "TMZ". Komischerweise hatte sich den Berichten zufolge ein einziger weiterer Paparazzo auf der anderen Seite der Straße positioniert, der das Geschehen beobachten konnte. Bei dem Vorfall wurde der zu nahe gekommene Fotograf offenbar verletzt, denn er wurde mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht.

Chris & Gwyneth trotz Trennung glücklich

Obwohl der Abend so dramatisch endete, berichteten Insider der Klatschseite "X17Online", dass das ehemalige Paar sehr glücklich miteinander gewirkt hätte. Im letzten März hatten sich die Beiden einvernehmlich getrennt.

Es ist selten, dass man die Zwei so als Familie mit den Kindern sieht. Da ist eigentlich immer Distanz zwischen ihnen, sonst nehmen sie beispielsweise getrennte Autos, um sich im Restaurant zu treffen. Aber diesmal sahen sie wirklich wie eine glückliche Familie aus. Alle wirkten zufrieden, dass sie Zeit miteinander verbringen. Es sah so aus, als würden sie einfach zusammengehören,

so ein Augenzeuge. Vonseiten des Coldplay-Frontmanns gab es noch keinen Kommentar zu dem Vorfall.