Christina Aguilera, Mariah Carey & Co.: Hilfe, wir sind zu dick!

Stars mit Kilo-Frust: Sie versuchen alles, doch sie nehmen nicht ab

Crash-Diäten, Hungerkuren, Work-out bis zum Umfallen: Diese Promi-Ladys haben alles ausprobiert - vergeblich. Was machen Selena Gomez, 22, Mariah Carey, 45, Christina Aguilera, 34, Kelly Clarkson, 33, Britney Spears, 33, und Co. bloß falsch? Die OK! Coverstory.

Mariah Carey erinnert derzeit an einen Stamm

Die Taille verschwindet unter großflächigen Fettpolstern. An der Körpermitte reihen sich Bauchringe aneinander. Wir staunten nicht schlecht, als Mariah Carey vergangene Woche in Las Vegas den roten Teppich betrat. Die Silhouette der Sängerin zeigte keine sexy Kurven mehr, vielmehr erinnerte sie an einen Stamm. Mal wieder.

Erbarmungslose Jo-Jo-Falle

Denn das Gewicht der Soul-Diva ist ein ewiges Auf und Ab. Nach der Geburt ihrer Zwillinge vor vier Jahren verlor sie in Rekordzeit stattliche 32 Kilo. Spärliche 1.200 Kalorien pro Tag und ein Boot-Camp-Sportprogramm ließen die Schwangerschaftspfunde und noch mehr purzeln. Doch kaum hatte Mariah die skinny 60-Kilo-Marke geknackt, fiel sie in alte Gewohnheiten zurück, drosselte das toughe Sportprogramm auf ein Minimum und gönnte sich ein Kalorien-Upgrade. Und schwups: Noch ehe sie von den neuen Klamotten die Preisschilder wegmachen konnte, waren die auch schon wieder zu eng geworden. Erbarmungslos schnappte die Jo-Jo-Falle zu.

Kurzzeitiges Hungern ist nicht nachhaltig

Nicht weiter verwunderlich, schließlich ist kurzzeitiges Hungern nicht besonders nachhaltig. Das weiß beinahe jede Frau über 20 - in Star-Kreisen scheint sich die älteste aller Abnehmregeln aber noch nicht herumgesprochen zu haben. So ächzen sie derzeit fast alle unter der Kilolast: Britney Spears, Christina Aguilera, Selena Gomez, Kelly Clarkson und Lady Gaga, 29.

Lady Gaga 2015: fleischige Oberarme, Kugelbauch und Mehrfachkinn

Letztere trug früher auf der Bühne schon mal ein Schinkenkostüm. Ihre heutige Figur lässt erahnen, dass sie die Finger nicht nur davon, sondern auch von anderen Kalorienbomben nicht lassen konnte. Fleischige Oberarme, Kugelbauch und Mehrfachkinn, das ist Gaga 2015. Wie frustrierend für die Promi-Damen: Schließlich steht die Bikini-Saison vor der Tür - und der Winterspeck ist noch da. „Aber ich hab doch schon alles versucht. Ich nehme einfach nicht ab“, stöhnen sie im Chor.

Unser Ernährungsexperte geht dem Kilo-Frust auf den Grund

Ein Satz, den Patric Heizmann, 40, schon zigfach gehört hat. Der Ernährungsexperte und Buchautor („Ich bin dann mal schlank“) erklärt im OK!-Interview:

Es gibt keine einfache Lösung für das Problem.

Aber bevor frau sich ins nächste Diätabenteuer stürzt, sollten die Ursachen für die Gewichtszunahme geklärt sein, rät der Experte. Mögliche Gründe: 

Nummer eins sind die klassischen Ernährungsfehler. Zu viele Kohlenhydrate, mehr als der Körper tatsächlich verbraucht. Denn das sogenannte ‚Muskelbenzin‘ setzt an, wenn der Motor untertourig läuft,

so Patric Heizmann. Heißt konkret: Zu viel Pasta und zu wenig Bewegung. Aber auch: Das falsche Essen in den falschen Abständen.

Britney Spears musste schon viel Hohn und Spott einstecken

Ein Fehler, von dessen Auswirkungen auch der Körper von Britney Spears zeugt. Die Sängerin, die schon viel Hohn und Spott für ihr Gewicht einstecken musste, nimmt es manchmal nicht ganz so genau und isst, worauf sie Lust hat. "Ich liebe Schokolade, aber meistens bleibt es nicht bei einem Stück ...", gibt sie reumütig zu.

Patric Heizmann: "Vorsicht vor der Naschdemenz"

„Vorsicht vor der Naschdemenz“, warnt in diesem Fall Ernährungsberater Patric Heizmann.

Einige blenden kleine Snacks zwischendurch einfach aus und wundern sich dann, warum sie nicht abnehmen.

Aber es gibt noch einen weiteren Grund für das ausbleibende Kilo-K.o.: Die ganze Geschichte - und warum auch Männer immer dicker werden - lest ihr in der aktuellen Ausgabe von OK!. Ab dem 6. Mai im Handel.