"Cinderella" Lily James: „Ich habe mich nur von Suppe ernährt!“

Die Schauspielerin spricht über ihr Traumkleid

Das märchenhafte In

Als "Cinderella" begeistert die junge Britin Lily James derzeit Millionen auf den Kinoleinwänden weltweit. Doch für ihren Traum, einmal in die Rolle der Disney-Prinzessin zu schlüpfen, musste die 25-Jährige einiges in Kauf nehmen - vor allem für ihre Wespentaille in dem berühmten blauen Ballkleid von Oscar-Preisträgerin Sandy Powell.

Lily sagt, das Dress sei so eng gewesen, dass sie sich während der Dreharbeiten nur von Suppe ernähren konnte - feste Nahrung wäre nicht möglich gewesen: "Glauben Sie mir, es ist nicht einfach, dieses Kleid zu tragen", gesteht sie im exklusiven Interview mit OK!.

Lily James ist eine toughe "Cinderella"

Eigentlich hatte die Britin für die Rolle einer der fiesen Stiefschwestern vorgesprochen, überzeugte beim Casting aber so sehr, dass sie gleich die Hauptrolle bekam. "Sie grunzt beim Lachen - das finden wir irgendwie herrlich erfrischend", erzählt uns Regisseur Kenneth Branagh beim Interview in Berlin. Das stimmt tatsächlich und es ist viel sympathischer, als jedes perfekte Hollywood-Grinsen. Lily selbst plaudert aus, Branagh habe sie während der Dreharbeiten manchmal aufhalten müssen. "Zu viel Overacting!"

Lily ist eine toughe "Cinderella", die sich vorbildlich nicht unterkriegen lässt. Trotz aller bösen Schandtaten, die die Stiefmutter und ihre Schwestern ihr antun, verliert sie ihren Glauben und Hoffnung an die Freundlichkeit im Menschen nicht, kämpft aber darum, sich durchzusetzen. So eine Disney-Prinzessin haben wir besonders gern!

4 weitere Gründe, warum ihr "Cinderella" im Kino sehen solltet, findet ihr HIER.

Was uns Lily James noch erzählte, lest ihr in der neuen OK! - ab Mittwoch, 18. März, im Handel!