Cissy Houston gibt keine Hoffnung: Hirnschäden bei Bobbi Kristina Brown "irreversibel"

Die Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown liegt nicht mehr im Koma

Keine Hoffnung mehr für Bobbi Kristina Brown? Oma Cissy Houston bestätigt die Zuvor hatte Bobby Brown noch erzählt, dass seine Tochter aufgewacht sei. Bobbi Kristina liegt bereits seit einigen Wochen im Krankenhaus.

Es ist verwirrend: Die Familie von Bobbi Kristina Brown, 22, scheint sich über ihren Zustand ganz und gar nicht einig zu sein. Auf einem Konzert verkündete Vater Bobby Brown, 46, dass seine Tochter aufgewacht sei. Bobbis Oma Cissy Houston, 81, zerschlägt die Hoffnung auf vollständige Genesung jetzt allerdings wieder: Die Hirnschäden, die Bobbi nach dem angeblichen Selbstmordversuch erlitt, seien einfach zu groß.

Uneinigkeit in der Familie

Als sei diese Geschichte nicht schon tragisch genug... Jetzt scheint es, als habe sich auch die Verwandtschaft von Bobbi Kristina Brown endgültig zerstritten. Zumindest sind sich die Beteiligten uneins darüber, wie es dem Mädchen wirklich geht.

Bekannt ist: Bobbi Kristina wurde Ende Januar bewusstlos in ihrer Badewanne gefunden, kam sofort und für einige Wochen ins Krankenhaus, wo sie auch ins künstliche Koma versetzt wurde.

Seit einiger Zeit nun schon liegt die Tochter der verstorbenen Soul-Legende Whitney Houston (†48) in einem Reha-Zentrum. Dort kämpfe Bobbi um ihr Leben, so die noch einhellige Aussage ihrer Familie.

Doch die Auffassungen, wie es um den aktuellen Zustand bestellt ist, gehen deutlich auseinander. Bobbis Vater Bobby Brown verkündete auf einem Konzert am vergangenen Wochenende, dass seine Tochter aufgewacht sei und gab den Fans damit große Hoffnung.

Irreversible Schäden

Anders jetzt Bobbis Großmutter Cissy: Die 81-Jährige ließ via "TMZ" und "People" mitteilen, dass es nicht ganz so gut um ihre Enkelin steht, wie es die Schlagzeilen vermuten lassen:

Ich komme gerade von ihrem Krankenbett. Bobbi Kristina liegt nicht mehr im Koma. Die Ärzte sagen, sie hat einen irreversiblen Gehirnschaden davongetragen und sie ist weiterhin nicht ansprechbar.

Cissy sei unendlich traurig darüber, dass dieser Zustand zwischen zwei Welten ihr ganzes Leben andauern könnte. Die einzige Hoffnung sei ein Wunder Gottes. Warum nur gehen die Statements von Bobbis nächsten Vertrauten so weit auseinander?

Bobbys Ehefrau Alicia versucht indes zu erklären und erzählte der "New York Post", ihr Gatte sei in einem emotionalen Ausnahmezustand bei seiner Konzert-Aussage gewesen.