Cooler Clip! Taylor Swift bekämpft in "Bad Blood" Selena Gomez

Ellen Pompeo, Cara Delevingne, Jessica Alba, Lena Dunham und Co. sind im Video

Selena Gomez vs. Taylor Swift Die beiden bekämpfen sich bis aufs Blut. Taylor holt sich Verstärkung.

Wenn sie ruft, dann kommen sie alle! Taylor Swift, 25, hat mit ihrem neuen Video zum Song „Bad Blood“ das ultimative Popvideo kreiert. Denn die vierte Singleauskopplung aus ihrem erfolgreichen Album „1989“ vereint Hollywoodstars und Pop-Sängerinnen wie Ellen Pompeo und Selena Gomez, 22, die im Stil von „Kill Bill“ trifft „Matrix“ gegeneinander kämpfen.

Das gab es selten. Man muss schon genau hinsehen, um die vielen Promis in dem Clip nicht zu verpassen. Fast im Sekundentakt drücken sich Stars wie Lena Dunham, Ellie Goulding oder Jessica Alba die Klinke in die Hand. Dabei wetzen sie ihre Messer, laden ihre Waffen und kämpfen bis aufs Blut gegeneinander. 

Taylor Swift, Lena Dunham, Cara Delevingne und Co.

Ja, „Bad Blood“ bietet alleine in den vier Minuten mehr Spannung und Actionszenen, als so mancher Hollywood-Blockbuster. Dabei scharrt Taylor Swift die kühnen Damen um sich, um sich an Selena Gomez in dem Clip zu rächen. Die beste Freundin von Taylor spielt in dem Video nämliche ihre Erzfeindin.

Alles wegen Katy Perry?

Dabei soll es Gerüchten zufolge um den unterschwelligen Zoff zwischen Taylor Swift und Katy Perry gehen. „Seit Jahren weiß ich nicht, ob wie Freunde sind oder nicht. Sie hat versucht, eine ganze Tour von mir zu sabotieren“, wird Taylor Swift vom „Rolling Stone“ zitiert. Dass es sich dabei um Sängerin Katy Perry handelt, wollte sie dann allerdings doch nicht bestätigen. Es wäre aber zumindest nicht das erste Mal, dass die blonde „Blank Space“-Sängerin die Beziehung zu einer Person in einem Song verarbeiten würde. Man bedenke nur die Lieder über Harry Styles und Co. Nicht umsonst hat ihr aktueller Lover Calvin Harris verboten, einen Song über ihn zu schreiben. 

 

 

Catastrophe vs. Knockout All photos by @J_MCD #BadBloodMusicVideo

Ein von Taylor Swift (@taylorswift) gepostetes Foto am

 

Das Video zu „Bad Blood“ selbst ist voller Action und cooler Kampfeinlagen. Kein Wunder also, dass sich Taylor während der Dreharbeiten fast ernsthaft verletzte hätte, wie ein kurzer Ausschnitt bei Instagram beweist. 

 

 

Go to 1:42 of the #BadBloodMusicVideo to see the take where I got it right. This, however, was the first take. #stuntFAIL

Ein von Taylor Swift (@taylorswift) gepostetes Video am

 

Am Ende bleibt die Sängerin zum Glück unversehrt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. „Bad Blood“ beweist eindrucksvoll, dass Musikvideos noch lange nicht tot sind und der Song selbst ist auch ein echter Ohrwurm! Seht hier das Video: