Cover-Eklat! US-Magazin zeigt komatöse Bobbi Kristina

Das makabere Foto ist seit einigen Wochen im Umlauf

Das Drama im Fall Bobbi Kristina Brown (✝22) nimmt kein Ende! Nach dem tragischen Tod der Tochter von Whitney Houston (✝48), die nur drei Jahre zuvor ebenfalls bewusstlos in ihrer Badewanne vorgefunden worden war, gab es bereits bei der Beerdigung der jungen Frau einen ungeplanten Vorfall. Tante Leolah Brown hetzte gegen Pat Houston mit großen Vorwürfen! Und Ex-Freund Nick Gordon wurde von der Zeremonie ausgeschlossen. Jetzt setzt ein US-Magazin mit seinem makaberen Cover der schrecklichen Situationen noch die Krone auf.

Ist das Magazin zu weit gegangen?

Es ist entsetzlich, was die Angehörigen von Bobbi Kristina Brown nach ihrem Tod durchmachen müssen. Statt in Ruhe trauern zu können ist jetzt zwischen einigen Verbliebenen ein bitterer Streit um das Erbe der 22-Jährigen entbrannt.

Und als ob das nicht schon genug wäre provoziert jetzt ein amerikanisches Magazin mit einem schockierenden Cover: Der „National Enquirer“ zeigt auf seinem Titelbild tatsächlich ein Foto, dessen Existenz vor einigen Wochen Schlagzeilen gemacht hatte. Es zeigt die komatöse Bobbi Kristina in ihrem Todesbett. Zu dem Zeitpunkt als die Aufnahme gemacht wurde, lag sie bereits im Sterben.

Wer ist für das Debakel verantwortlich?

Auf dem Cover titelt dazu die Schlagzeile: „Am tragischen Schauplatz des Totenbettes, bevor Bobbi Kristina mit ihrer Mutter wieder vereint war“. Bereits als das Foto erstmals aufgetaucht war wurde gerätselt, wie es möglich gewesen ist eine solche Aufnahme zu machen. Schließlich hatten nur engste Familien-Mitglieder Zutritt zum Hospiz-Zimmer. Es muss also einer der Angehörigen gewesen sein, der den geschmacklosen Schnappschuss gemacht und an die Presse verkauft hat.

Der Vorfall hat erneut Benzin in das lodernde Feuer gegossen und prophezeit einen noch lange anhaltenden Streit in dem bereits vorherrschenden Houston-Brown-Konflikt.