Cristiano Ronaldo: Das Netz lacht über seine riesige Beule!

Auf Madeira wurde der Fußballer jetzt mit einer Bronzestatue geehrt

Cristiano Ronaldo neben seiner Statue aus Bronze Er ist sichtlich stolz. Auch seine Muckis zeigt er nur zu gern.

Er ist aktuell wohl einer der bekanntesten Sportler auf der Welt und sorgt doch immer wieder für einen Lacher - dieses Mal sogar unfreiwillig. Denn Cristiano Ronaldo, 29, wurde jetzt auf seiner Heimatinsel Madeira, Portugal, mit einer Statue aus Bronze geehrt. Doch das Denkmal sorgt im Netz eher für Spott. Denn die Beule in der Hose wirkt überproportional groß.

Er hat schon jetzt Geschichte geschrieben. Der modebewusste Fußballer, der für Real Madrid kickt, kam aus dem Staunen nicht mehr raus, als er neben seinem Abbild in der Hauptstadt Funchal am Sonntag, 21. Dezember, stand. 

"Er ist schöner als ich"

„Er ist schöner als ich“, scherzte der Profi, dessen Beziehung mit Model Irina Shayk auf dünnem Eis stehen soll. Insgesamt ist die Statue 2,40 Meter groß und wiegt 800 Kilogramm. 

Ist die Beule viel zu groß?

Besonders für Aufmerksamkeit sorgt allerdings die Beule in der Hose der Statue. Die wirkt nämlich für viele User bei Twitter doch etwas zu groß. „Also bei dem Bau seiner Statue durfte Cristiano Ronaldo wohl den Intimbereich selber frei gestalten“ oder „Der Künstler wusste eben, wie das große Ego von @Cristiano am Besten darzustellen ist“, lauten einige Tweets. 

 

 

Ronaldo selbst hat sich artig bedankt und ignoriert den Spott. „Ich bin so stolz, dass man mich mit einer Statue in Madeira ehrt. Es ist eine große Freunde, diesen Moment mit meiner Familie und den Bewohnern vom Madeira zu teilen. Vielen Dank für dem herzlichen Empfang“, so sein Tweet. 

Ob lächerlich groß oder gerade groß genug - so ein Star wie Ronaldo verkraftet das sicherlich auch noch.

Findet ihr Ronaldos Statue übertrieben?

%
0
%
0