„Da fehlt der Po": Lena Gercke erntet böse Kommentare für sexy Foto

„Prankenstein"-Moderatorin spaltet Facebook-Fans mit ihrer Kehrseite

Topmodel in der Figur-Kritik: Lena Gercke erntet mit diesem Schnappschuss nicht nur Beifall bei ihren Fans. Lena ist seit ihrem Sieg bei „GNTM ... ihren Körper mit Sport in shape hält. Doch einige Fans sind da offenbar anderer Meinung. 

„Germany's Next Topmodel" der ersten Stunde, gefragte Moderatorin und viel gebuchtes Werbegesicht: Lena Gercke, 27, zieht mit Traummaßen und ihrem hübschen Gesicht lukrative Jobs an Land. Und doch: Vor böser Figur-Kritik ist auch die Ex-Freundin von Fußballer Sami Khedira nicht gefeit - wie ihr sexy Facebook-Schnappschuss beweist!

Lena Gercke in der Figur-Kritik

Was für ein Ausblick - im doppelten Sinne! Vor traumhafter Kulisse „Po-siert" Lena Gercke im neckischen Bikini mit lässigem Basecap auf dem Kopf.

Dabei gibt die „GNTM"-Gewinnerin von 2006 den Blick auf ihre knackige Kehrseite preis. Zu ihrem Gute-Laune-Posting schreibt das Model: „Bonnie and the Beach" - und verweist damit auf den Schriftzug auf ihrer Kopfbedeckung. 

Ein Clyde ist zwar nicht in Sicht - die Trennung von ihrem Verlobten Sami Khedira wurde gerade erst öffentlich - doch wer braucht den schon, wenn er solch eine Aussicht genießen kann. 

Bonnie and the beach

Posted by Lena Gercke on Dienstag, 11. August 2015

 

„Weder weiblich, noch schön"

Doch selbst fernab des trubeligen Alltags muss sich Lena wohl oder übel einige kritische Kommentare zu ihrer Figur gefallen lassen. Denn so begehrt die sexy Single-Lady beim männlichen Geschlecht ist, nach Meinung einiger Facebook-Fans könnte die 27-Jährige ein paar Kilos an Hüften und Po vertragen. 

Da fehlt mir die weibliche Note,

heißt es etwa. Und: „Weder weiblich noch schön. Sorry, viel zu dünn. Sieht nur extrem krank aus. Liebe Frauen und Mädchen, das ist nicht erstrebenswert."

Einige Fans gehen sogar noch weiter, schlagen Sport-Fan Lena vor, mehr Po-Übungen in ihr Trainingsprogramm einzubeziehen. 

Kniebeugen, Lena. Kniebeugen.

Selbst an einem so gefragten Model dürfte derlei Kritik nicht einfach abperlen.