David Beckham: Süße Liebeserklärung an Sohn Brooklyn mit neuem Tattoo

Diese Vaterliebe geht unter die Haut

Während Brooklyn Beckham, 16, am Wochenende einen stylischen Auftritt auf dem red Carpet der MTV Video Music Awards hinlegte, verbrachte Papa seine Zeit anscheinend beim Tätowierer seines Vertrauens. Zu seinen bestehenden Körperverzierungen kommt nun ein neues Werk hinzu, hinter dem eine süße Liebeserklärung an seinen Ältesten steckt.

Auf Instagram postete der Vierfach-Daddy jetzt ein Foto des neuen Tattoos, das seinen Hals ziert. Unterhalb seines rechten Ohres liest man nun den Schriftzug „Buster“ in schnörkeligen Lettern. Darunter ist ein kleines Herz zu erkennen. Aber wer ist eigentlich Buster?

"Ich liebe dich, Bust!"

Die Erklärung liefert Becks selbst mit der Caption zu dem Bild: „Ich habe Brooklyn seit dem Tag seiner Geburt Buster genannt… Ich liebe dich, Bust @brooklynbeckham.“ Ahh, wie süß! Echte Vaterliebe geht offensichtlich unter die Haut.

 

 

I've always called Brooklyn ( Buster ) since the day he was born.... Love you Bust @brooklynbeckham

Ein von David Beckham (@davidbeckham) gepostetes Foto am

 

Auf der anderen Seite seines Halses ist nämlich im ähnlichen Stil der Name seiner vierjährigen Tochter Harper zu lesen. Erst kürzlich präsentierte der Ex-Kicker seinen rund 11.400 Followern seine neueste Errungenschaft. Die Worte „Pretty Lady“ ebenfalls mit einem kleinen Herzchen verziert ließ er sich direkt darüber stechen. „Ein weiteres Tattoo zu meiner Sammlung, die mir so viel bedeutet“, schrieb der 40-Jährige zu dem Foto seines Halses.

 

 

Wie der Vater, so der Sohn!

Ob Brooklyn sich über diesen väterlichen Liebesbeweis gefreut hat oder er ihm eher peinlich ist - dazu hat der Spross sich noch nicht geäußert. Schaut man sich den Instagram-Account des 16-Jährigen an, scheint Papa aber doch eindeutig der Beste zu sein. Immer wieder postet er Bilder seines Vaters oder mit ihm zusammen und schreibt sogar stolz dazu: "Wie der Vater, so der Sohn."

 

 

Like father like son @davidbeckham

Ein von Brooklyn Beckham (@brooklynbeckham) gepostetes Foto am