David Odonkor: Intimbeichte rührt Désirée Nick zu Tränen

"Promi Big Brother"-Bewohner spricht offen über seine schwere Kindheit

Die sonst so harte Désirée Nick lässt sich von ihrem Emotionen übermannen. Grund ... ... David Odonkor berichtet von seiner schwierigen Kindheit.  Der Ex-Kicker holt beim entscheidenden Duell gegen Daniel Köllerer den Sieg. Jetzt dürfen er und seine Mitbewohner im Luxus schwelgen. 

Bisher sorgte "Promi Big Brother"-Bewohnerin Désirée Nick, 58, ja eher mit ihren Lästerattacken gegen Mitstreiter wie Sarah Nowak, 24, für Aufsehen. Doch die Nick kann auch ganz weich - wie sie in Folge 4 der Trash-TV-Show am 18. August unter Beweis stellte. Dicke Tränen flossen bei der sonst so spitzzüngigen Entertainerin, als David Odonkor, 31, von seiner traurigen Kindheit berichtete.

Désirée Nick zu Tränen gerührt

Seine Flanke bei der Fußball-WM 2006 sorgte für den alles entscheidenden 1:0-Sieg im Spiel gegen Polen. Doch danach wurde es schnell still um den gefeierten Kicker David Odonkor. Dass sich der 31-jährige Bewohner des "Promi Big Brother"-Hauses schon von frühester Kindheit an immer wieder aufrappeln musste, beichtete der sympathische Sportler jetzt im Gespräch mit seinen Mitbewohnern. 

Mein Vater ist weggegangen als ich sechseinhalb Jahre alt war. Meine Mutter hat ihre vier Kinder alleine groß gezogen. 

Er habe mit seinen beiden Brüdern in einem Zimmer geschlafen, das kaum größer war als der enge Schlafbereich im Keller des "Promi BB" Hauses. Schockiert hakt Désirée Nick nach: "Mit anderen Worten kann man sagen, dass er deine Mutter sitzen gelassen hat und abgehauen ist?"

Odonkors nachdenkliche Antwort: "Ja, meine Mutter hat viel durchgemacht."

"Er ist ein Kämpfer"

Zu viel für die sonst so taffe Schauspielerin. Désirée Nick bricht im Sprechzimmer angesichts der traurigen Erzählungen in Tränen aus. Mit erstickter Stimme erklärt sie:

Er hat ein gutes Herz, er hat eine gute Seele. Er ist ein sehr einfacher Junge (...) Für mich ist David Odonkor eine Blüte, die hervorgehen kann aus einer Siedlung. Ich glaube, er kommt aus schlechten Verhältnissen. Und dass aus so einer Siedlung so was erwachsen kann. Ich kann mich da nur verneigen. Ich finde ihn ganz enorm. Sein Name ist in meinem Herz eingraviert. Er ist ein Kämpfer, ein großer Mann.

"Unten" zieht nach "Oben"

Grund zur Freude gab es für die Bewohner des Keller-Bereichs dennoch: David Odonkor gewann das entscheidende Duell "Rohrfrei" für sein Team und gegen Luxusbereich-Bewohner Daniel Köllerer. So dürfen die "Unten"-Bewohner, darunter auch  Judith Hildebrandt, Nino de Angelo, Anja Schüte, Wilfried Gliem, vorerst dem Luxus frönen.