Dicke Rauchwolke! Désirée Nick hat die Nase voll: "Nina Kristin ist asozial"

Die stille Blondine schlägt im "Promi Big Brother"-Container allerdings endlich zurück!

Nina Kristin fühlt sich im Désirée Nick schmeckt stinkender Zigarettenrauch ganz und gar nicht. Der Einzige, der die Blondine wirklich zu verstehen schien, ist jetzt raus: Michael Ammer.

Hach, was ist das doch für eine herrliche Lästerrunde bei der diesjährigen Staffel von "Promi Big Brother". Fast jeder zieht über fast jeden her, die einzigen Ausnahmen bilden die verbliebenen Männer im Container. Die Frauen allerdings quatschen, bis sich die Balken biegen. Die Kapitänin? Na, Désirée Nick, 58, natürlich. Und die rauchende Nina Kristin, 33, hat bei Frau Gnadenlos absolut keine Chance.

Nina Spielball

Es kommt uns so vor, als sei Millionärstochter Nina Kristin in den letzten Tagen zum kleinen Spielball der übrigen Bewohner geworden. Sie rühre keinen Finger, solle sich doch lieber mal im Spiegel angucken - disste der ausgeschiedene Daniel Köllerer.

Sie sei eine Schwindlerin, die oben im Luxus-Bereich nicht die wahrheitsgemäßen Stories erzähle (Cindy Marzahn beschrieb diese Situation ganz treffend mit: "Wenn du einer Person etwas schenkst, dann ist es geschenkt und gut ist.") - so sah das zumindest besonders JJ, die sich die anderen Keller-Frauen zur seelischen Unterstützung rief.

Ach, die arme Nina Kristin! Überall wird auf ihr herumgehackt und der Einzige, der ihr wirklich zuhören wollte, ist jetzt auch noch rausgeflogen. Michael Ammer war nicht der Hammer und musste gehen. Nina Kristin befindet sich also im Kreise ihrer Feinde. Die tägliche Zigarettenpause scheint die einzig entspannende Fluchtmöglichkeit, die der zierlichen Blondine noch bleibt ... Doch nicht mit Désirée Nick!

Wie eine Drogensüchtige

Die Kabarettistin beschwerte sich jetzt lauthals über den Qualm, den Nina Kristin durch das Rauchen produziere:

 

Wie eine Giraffe muss ich mich auf ein Gitter stellen und den Hals recken, damit ich Luft bekomme. Die ist ja im Rauchwahn, die ist ja wie eine Drogensüchtige. Asozial! Wir haben hier in der Gruppe ein asoziales Element Unter uns.

 

Oha! "Drogensüchtig" und "asozial" möchte wahrscheinlich niemand im selben Zug wie seinen Namen hören. Nina Kristin, die bisher vor allem durch ihre eher unscheinbare Art auffiel und am liebsten so schnell wie möglich aus dem "Promi Big Brother"-Haus rausgewählt werden wollte, setzt nach diesem verbalen Schlag der Nick jetzt tatsächlich zur Gegenwehr an! Sie poltert:

 

Wie armselig ist die alte Schachtel eigentlich? Ab jetzt ist Stress. Ich stecke nicht ein. Wenn die asozial will, glaub‘ mir, ich kann asozial. Das ist eine Beleidigung, auch gegen meine Eltern, das lasse ich mir nicht gefallen. Diese Kuh kriegen wir nicht mehr vom Eis: Wir schlagen uns gegenseitig tot, oder wir brechen hier aus, aber Harmonie wird hier nie mehr sein. ‚Asozial‘ sagt keiner zu mir!

 

Runde Nr. 2 ist eröffnet. Wer wohl K.O. geht?