Die 25 besten Beauty-Tipps - So wird der Urlaub perfekt!

So könnt ihr die Ferien unbeschwert und perfekt gebräunt genießen

Der Urlaub steht vor der Tür und ihr könnt es kaum noch erwarten am Strand die Seele baumeln zu lassen? Damit nicht nur das Make-Up und die Haare rundum perfekt sitzen, sollten noch viele andere Dinge nicht außer Acht gelassen werden. Wir zeigen die 25 besten Beauty-Tipps, die den Urlaub noch ein Stückchen besser machen...

1 Clever essen

Snack mit Effekt: Bei Hitze helfen kühlende Nahrungsmittel, die im Ayurveda den Feuertyp "Pitta" ausgleichen. Optimal: wasserhaltiges Obst und Gemüse wie Melonen, Erdbeeren, Gurken oder Paprika. Kühle Gewürze dazu wie Minze, Fenchel oder Koriander geben diesen Snacks einen besonderen Kick.

2 Bauch in Bestform

Haltung bewahren: Den Bauch am Strand andauernd verstecken - das muss nicht sein! Um den Bikinibauch etwas flacher aussehen zu lassen: Blick nach vorn, Kinn hoch, Schultern zurück, Po und Bauchmuskeln leicht anspannen. Dabei sollte man nicht vergessen, ganz normal weiterzuatmen...

3 Fix frisch

Cool am Pool. Wenn es so richtig heiß ist, helfen diese SOS-Tipps: 1. Etwa zwei Minuten lang kühles Wasser über die Unterarme und den Puls laufen lassen, 2. Thermalwasser ins Gesicht, den Nacken, auf den Körper sprühen - durch die Verdunstungskälte hält der Cool-down-Effekt noch einige Zeit an. Einfach herrlich!

4 Ein Prost auf die Schönheit

Anti-Aging aus dem Glas: Wir wissen, dass die UV-Strahlungen die Hautalterung beschleunigt. Darum cremen wir uns immer schön brav ein. Und trinken ab sofort einen Antioxidantien-Cocktail, der die Haut von innen vor Sonnenschäden schützt.

5 Lipp, Lipp, hurra!

Schutzschild: Damit zarte Lippen auch in der Sonne schön geschmeidig bleiben, sollten sie - wie Gesicht und Körper - regelmäßig mit spezieller Pflege, welches Lichtschutz enthält, eingecremt werden. Denn die Lippen werden auch als Sonnenterassen genannt und freuen sich über ein Verwöhn-Extra.

6 Make-up-Magic

Hält und hält und hält... Dank wasserfestem Schmink-Equipmemt können uns schweißtreibende Sonnenbäder oder eine Erfrischung im Meer oder Pool nichts anhaben. Nix verschmiert und nix verläuft, alles bleibt da, wo es hingehört - und wir sehen von früh bis spät toll aus! Tipp: Die Augenpartie sollte aber bitte fettfrei sein, sonst laufen auch die anhänglichsten Beauty-Experten davon...

7 Ice, Ice, Baby

Eiskalte Sache: Natürlich dürfen Eiswürfel in keinem Sommercocktail fehlen! Doch wie bestellt man die im Ausland? In Spanien heißen die kleinen Kaltmacher "cubitos de hielo", in Italien "cubetti di ghiaccio", in Frankreich "glacons", in England "ice cubes", und in Portugal oder Brasilien schmilzt der Barkeeper, wenn man seinen Drink "com cubos de gelo" bestellt.

8 Lacky Nails

Schutz-Anstrich: Auch Sonne, Wärme, Salz- und Chlorwasser können den Nägeln ganz schön zusetzen, sie austrocknen und brüchig machen. Pflegender Nagellack schützt und sieht toll aus!

9 Die Perfekte Welle

Haare in Sommerlaune: Sexy-Beach-Waves wie nach einem Tag am Strand gefällig? Das gelingt dank Salzwasserspray auch an jedem anderen Tag.

10 Wisch und weg

Auf Tuchfühlung. Ob Make-up-Reste, Sand oder Salz(wasser): Einmal-Reinigungstücher (bitte ohne Alkohol!) hinterlassen nichts als saubere Haut und ein angenehmes Frischegefühl. Außerdem spenden sie Feuchtigkeit , pflegen und schützen die Haut - mehr als praktisch!

11 Einfach dufte

Bitte ein alkoholfreies Parfum, wohlgemerkt! Denn Alkohol in Düften kann in der Haut unschöne Flecken hinterlassen. Deshalb sollte man besser leichte Sommervarianten verwenden.

12 Stilvoll reisen

Fein verstaut: In einem Beauty-Bag können wir Mascara, Gloss (alles natürlich wasserfest), Sonnenschutzcreme und alle anderen Beauty-Begleiter am liebsten mit an den Strand oder Pool. Somit sind sie auch optimal vor Sand und Wasser geschützt.

13 Brush-Hour

Kamm drüber. Die leichte Brise, Salz- und Chlorwasser können schon mal dafür sorgen, dass lange Mähnen ziemlich zerzaust sind. Was man in so einem Fall unbedingt nicht machen sollte, ist es die Haare dann panisch zu kämmen, sondern mit einer Spezialbürste sanft entwirren. Toll: Dank Mini-Format nimmt sie in der Strand-Bag nicht viel Platz weg.

14 Sexy Schimmer

Schlau gesprüht: Zart gebräunte Beine schummeln sofort schlanker. Wer dafür aber nicht lang in der Sonne liegen möchte, hilft mit Selbstbräuner-und Bronzespray nach. Wichtig: vorher immer (!) ein Peeling machen, anschließend eine Feuchtigkeitspflege und erst dann den Bräuner auftragen. Sonst kann es ganz schnell in die Hose gehen...

15 Keine Macht den Mücken

Erste Hilfe: Bei Schwellungen und Rötungen nach Insektenstichen hilft eine Hydrocortisonsalbe aus der Apotheke. Outdoor-Fans schwören auf den weißen Tiger-Balm, der stündlich dünn aufgetupft wird.

16 Goldene Zeiten

Glow-Girls: Ein Hauch genügt: Mit einem dicken Pinsel kann man Bronzing Powder aufs Gesicht oder Dekolleté auftragen. Somit sorgt der Zauber-Staub ganz schnell für glamourös glänzende Effekte. Einfach nur ein Hingucker - Wow!

17 Jetzt gibt's was auf die Augen

Geschwollene Lider: Für eine Blitzkur braucht man einfach nur zwei Wattepads. Diese in kalten grünen Tee tränken und für 10 Minuten lang auf die geschlossenen Augen legen. Das hat besonders einen beruhigenden Effekt.

18 Angenehme Nachtruhe

Gute Nacht, besserer Morgen: Damit Sie auch in heißen, mediterranen Nächten gut schlafen können, sollten Sie Schlafshirt und Laken tagsüber einfach in den Kühlschrank oder in die Minibar stecken und sich abends über eine erfrischende Überraschung freuen. Funktioniert bei Naturmaterialien wie Baumwolle, Seide oder Leinen besonders gut.

19 Sonnenschutz von innen

Schutz von innen: Klar, (Ein-)Cremen ist definitiv nötig, um der Haut vor sonnenbedingten Schäden und Alterung vorzubeugen. Doch man kann (und sollte!) noch mehr tun. Wie praktisch, dass es Sonnenschutz zum Schlucken gibt. Die darin enthaltenen Antioxidantien machen zellzerstörerische freie Radikale unschädlich. 

20 Neue Energie auf Knopfdruck

Raus aus dem Tief: Die Strandparty war lang, der Kopf ist immer noch schwer...Da gibt ein belebender Shiatsu-Griff neuen Schwung: Dazu drücken Sie eine Minute lang mit beiden Zeigefingern den inneren Augenwinkel am Nasenansatz. Danach massieren Sie mit beiden Zeigefinger sanft kreisend die Schläfen.

21 SOS-Tipps Sonnenbrand

Termin bei Dr. Beach: Zu viel Sonne abbekommen? Im Abstand von 2 Stunden 2 x 1000 mg Acetylsalicylsäure (ASS) einnehmen, das lindert die Entzündung. Zudem sollte man betroffene Stellen mit Aloe-vera-Pflege eincremen.

22 Licht und Schatten

Schutz-Zone: Sonnen-Expertinnen wissen, dass man auch im Schatten braun wird. Zwar etwas langsamer, dafür hält die "Farbe" dann aber auch länger. Am besten die Mittagszeit zwischen 11 und 15 Uhr unter einem Sonnenschirm oder einer Palme verbringen. Trotzdem immer wieder eincremen!

23 Stylish am Strand

Gut behütet. Kopfbedeckungen in verschiedenen Varianten sind in diesem Sommer der absolute Hingucker! Beim Strandspaziergang schützt ein Sonnenhut oder auch eine Basecap das Gesicht vor zu viel UV-Strahlung. Und eine Sonnenbrille beugt Blinzelfältchen an den Augen vor.

24 Augenblick mal!

Schicke Shades: Eine gute Sonnenbrille muss nicht immer teuer sein! Wichtig ist vor allem ein garantierter UV- Schutz (bitte aufs CE-Zeichen auf der Bügel-Innenseite achten!).

25 Welcher Hauttyp bin ich?

1. Extrem empfindlich: Helle Haut, Sommersprossen, rotblondes Haar - bräunt nicht, bekommt schnell Sonnenbrand. Hauttyp 1 hat eine Eigenschutzzeit von 10 Minuten.

2. Sensibel: Helle Haut, blondes Haar, blaue Augen - bräunt nur langsam, bekommt oft Sonnenbrand. Hauttyp 2 hat eine Eigenschutzzeit von 20 bis 30 Minuten.

3. Unempfindlich: Getönte Haut, braunes Haar und braune Augen - Hauttyp 3 bräunt schnell, bekommt selten Sonnebrand und hat eine Eigenschutzzeit von 20 bis 30 Minuten.

4. Robust: Dunkle Haut, dunkles Haar, dunkle Augen - Hauttyp 4 bräunt schnell und tief, bekommt sehr selten Sonnenbrand und hat eine Eigenschutzzeit von 30 bis 40 Minuten.