Die große Liebe! Ex-Sixpack-Schwangere Sarah Stage zeigt sich beim Stillen

Nur zwei Wochen nach der Geburt von Baby James Hunter ist die Sixpack-Mama wieder gertenschlank

Die normalste Sache der Welt! Sarah Stage beim Stilles ihres frisch geborenen Jungen. Nur zwei Wochen nach der Geburt vom kleinen Mann hat Sixpack-Mama Sarah einen total flachen Bauch. Sarah war als Sixpack-Schwangere bekannt geworden.

Noch immer ist es nicht für alle Menschen schön anzusehen, wenn eine frisch gebackene Mama ihr Baby stillt. Soziale Dienste wie Instagram und Facebook sahen sich lange Zeit in der Pflicht, solche Bilder zu löschen. Doch was das Normalste auf der Welt ist, kann doch so schlimm gar nicht sein? Auch die Ex-Sixpack-Schwangere Sarah Stage, 30, setzt jetzt ein Statement.

Die leidliche Diskussion ums Stillen

Das ewige Thema "Stillen in der Öffentlichkeit"! Was sind da nicht schon für Diskussionen entfacht, in der die eine Seite diese intimen Momente für die schönste Sache überhaupt hält und dafür plädiert, dass dies auch überall positiv angenommen wird. Die andere Seite findet solche Fotos gar obszön oder zumindest unnötig.

Egal, welche Postion vertreten wird... Muss eines doch klar sein: Stillen ist ein komplett natürlicher Vorgang, der die kleinen Menschen mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt.

Auch viele Promi-Mütter sind der Meinung, dass Stillen in der Öffentlichkeit ganz normal ist und stellen gerne Schnappschüsse bereit, auf denen sie sich mit nackter Brust und Baby im Arm zeigen. Schauspielerin Alyssa Milano, 42, zum Beispiel, präsentiert sich regelmäßig in diesen süßen Situationen.

Eine Mama reiht sich ein

Jetzt entschloss sich auch die Ex-Sixpack-Schwangere und jetzt Sixpack-Mama Sarah Stage zu diesem Schritt und zeigt via Instagram, wie sehr sie ihren kleinen James Hunter liebt - und ihn auch gern füttert. Der Stage-Spross ist aber auch zu niedlich:

 

 

 

Ein von SARAH STAGE (@sarahstage) gepostetes Foto am

 

 

Wunderschön, wie immer auf der sozialen Plattform, präsentiert sich Sarah in einem knappen, weißen Einteiler und schaut bedächtig zum nuckelnden Sohnemann. Nebenan liegt der Familienhund. Was für ein Bilderbuchbild!