Die verrückte Modewoche von Olivia Palermo

Drei Tage, sechs Looks

5. Juli: Zur amfAR-Gala, dem inoffiziellen Auftakt der Pariser Haute Couture Schauen, trug Olivia Palermo ein knallorangefarbenes Seidendress.
  6. Juli: Im coolen Streifenhörnchen-Look von und bei Giambattista Valli. 6. Juli: Im Komplettlook von Schiaparelli vor der Show des italienisch-französischen Brands.
  6. Juli: Zur Party von MAC und Giambattista Valli trägt Olivia ein schwarzes Shirt zum eleganten, weißen Seidenrock. 6. Juli: Zur DIOR in DIOR - versteht sich von selbst! 8 Juli: Im farbenfrohen Look von Fendi.

Immer perfekt gestylt in der teuersten Designermode - dafür ist Olivia Palermo bekannt. Bei den Haute Couture Schauen in Paris hat die schöne US-Amerikanerin jetzt wieder einmal bewiesen, dass sie nicht umsonst als Super-Fashionista gilt. Drei Tage, sechs Looks - das schafft nur eine Olvia Palermo!

Heute Dior, morgen Giambattista Valli, übermorgen Fendi - nicht nur der Terminplan von Olivia Palermo wird in den letzten Tagen so ausgesehen haben, auch der Outfit-Plan dürfte eben so minutiös durchtaktet gewesen sein. Schließlich gehört es sich, einen Look des Designers, dessen Show man besucht, zu tragen. Und so zeigte sich die Ex-„The Hills“-Darstellerin an drei Tagen Haute Couture Stress in sechs unterschiedlichen Outfits - natürlich immer von den renommiertesten Modeschöpfern, handverlesen und gekonnt kombiniert. Denn das kann Olivia Palermo!

Olivia liebt die Verwandlung

Lässig-cool in Quer- und Längsstreifen, dramatisch in schwarzer Spitze, verspielt und bunt oder elegant in schwarz-weißer Seide - die Stylisten von Olivia Palermo haben für die Haute Couture Schauen in Paris offensichtlich ganze Arbeit geleistet. Auf einen Stil will sich die Frau von Johannes Huebl gar nicht festlegen - sollte sie auch nicht, denn Olivia kann einfach alles tragen!