Die Zwillinge sind da! Charlène von Monaco und Fürst Albert sind Eltern

Die Babys des monegassischen Fürstenpaars heißen Gabriella und Jacques

Das Fürstenpaar von Monaco darf sich über doppelten Nachwuchs freuen: Charlène und Albert haben ein Mädchen und einen Jungen bekommen! Charlène und Albert sind zwei Wochen vor dem Geburtstermin Eltern eines Mädchens und eines Jungen geworden! Hier, im Der Palast in Monaco ist zur Feier der Geburt hell erleuchtet. Zur Verkündung der Geburt wurden in Monaco 42 Kanonenschüsse abgefeuert. Ganz Monaco feiert die Geburt der royalen Zwillinge Gabriella und Jacques. Ausnahmezustand in Monaco!

Hurra! Gerade erst machte die Meldung, die Fürstin von Monaco sei im Krankenhaus angekommen, die Runde, jetzt ist der monegassische Thronfolger schon geboren worden. Zwei Wochen vor dem errechneten Termin hat Charlène von Monaco, 36, ihre Zwillinge zur Welt gebracht. Ein Mädchen und ein Junge halten von nun an den Palast der monegassischen Prinzenfamilie auf Trab. Im „Princess Grace“-Krankenhaus wurden die Babys am späten Nachmittag geboren.

Von einem kugelrunden Babybauch haben wir bis zum Schluss nichts sehen können, doch heute Nachmittag um kurz nach fünf sind die Zwillinge von Monaco geboren worden. Über ein Mädchen und einen Jungen dürfen sich Fürst Albert II., 56, und seine Frau Charlène von Monaco freuen.

Update: Gerade hat der "Palais Princier" offiziell die Geburt von Gabriella Thérèse Marie und Jacques Honoré Rainier bekanntgegeben. Um 17.04 Uhr erblickte die kleine Prinzessin das Licht, zwei Minuten später folgte ihr Bruder. Die Fürstin und ihre Zwillinge sind laut Pressemitteilung wohlauf

Thronfolger

Die Frage nach der Thronfolge ist geklärt, denn die monegassische Erbfolge lässt in diesem Falle dem Jungen als männlichem Thronfolger den Vortritt, obwohl er kurz nach seiner Schwester geboren wurde. Die beiden unehelichen Kinder, die Fürst Albert bereits hat, kamen dafür nicht in Frage. Sein neugeborener Sohn steht nun automatisch als Erster in der Thronfolge. Jacques wird den Titel "Marquis de Baux" erhalten, während seine Zwillingsschwester die "Gräfin von Carladès" sein wird.

Feiertag in Monaco

Doch nicht nur für den Palast ist die Freude groß. Das doppelte Baby-Glück soll ganz Monaco zum Feiern bringen, daher gilt der Geburtstag der Zwillinge von nun an als Feiertag für das ganze Land. Dass der Nachwuchs noch pünktlich vor Weihnachten zur Welt kommen würde, verriet der frisch gebackene Papa, Fürst Albert, bereits. Doch dass der 10. Dezember der Freudentag im monegassischen Palast werden würde, war bisher nur spekuliert worden, da geplante Kaiserschnitte meist zwei Wochen vor dem Geburtstermin angesetzt werden.

Jubel auf dem Schlossplatz

Wie der Palast bereits verkündete, werden zu Ehren der Zwillinge 42 Kanonenschüsse von „Fort Antoine“, der alten Festung der Monegassen, abgefeuert, für jedes Baby 21. Außerdem werden 15 Minuten lang die Kirchenglocken läuten und die Signalhörner der Schiffe im Hafen werden ebenfalls die Ankunft der neuen Prinzenkinder verkünden. Später soll noch die Info folgen, wann das Fürstenpaar seine Zwillinge auf dem Schlossplatz präsentieren wird.

Erst kurz vor der Geburt traf Fürst Albert persönlich am "Princess Grace"-Krankenhaus ein:

Wie gefallen euch die royalen Baby-Namen?

%
0
%
0
%
0