Dita von Teese: „Vergesst den Quatsch mit der Bikinifigur!"

Der Burlesque-Star appelliert, sich eigene Idole zu suchen

Dita von Teese gehört zu den wohl sinnlichsten Frauen dieses Planeten. Die berühmte Burlesque-Tänzerin ist der Inbegriff von Erotik und ein wahrgewordener Männertraum. Dennoch: Von standardisierten Schönheitsidealen hält die 42-Jährige nichts. Sie rät jungen Mädchen, die scheinbar perfekten „Victoria’s Secret“-Models nacheifern: „Vergesst den Quatsch mit der Bikinifigur“. 

"Akzeptiert verschiedene Arten von Schönheit"

Natürlich ist dieser Spruch des bildhübschen Erotik-Models nicht als Freifahrtschein für den inneren Schweinehund gemeint. Stattdessen empfiehlt sie werdenden Frauen, sich nicht bloß an den übertriebenen Schönheitsidealen heutiger Bikini-Models zu orientieren. Ihr Appell stattdessen: „Findet Vorbilder, denen ihr nachstreben könnt und akzeptiert verschiedene Arten von Schönheit“.

Es muss nicht immer "90-60-90" sein

Schönheit ist folglich nach Ditas Empfinden nicht mit „90-60-90“, blonder Wallemähne, gebräuntem Body und endlos langen Beinen gleichzusetzen. Wie sie im Interview mit dem britischen „Hello“-Magazin weiter ausführt, rät sie allen Frauen davon ab, sich krampfhaft auf die von den Medien idealisierte Bikinifigur runterzuhungern.

Ihr Geheimnis zum Erfolg

"Ich bin selbst jemand, der nie den typischen Strandkörper hatte", so Von Teese weiter. Anstelle von "Victoria's Secret"- und "Sports Illustrated"-Models suche sie sich einfach andere Idole - wie zum Beispiel Rita Hayworth (1918-1987) oder Hedy Lamarr (1924-2000). "Ich schaue diese beiden wunderschönen Frauen an und denke, dass ich genauso aussehen möchte."