Drama um Amanda Bynes: Eltern geben Vormundschaft ab

Lassen ihre Eltern Amanda im Stich?

Wen hat sie jetzt überhaupt noch? Nach ihrem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik ist die schwer kranke Amanda Bynes, 28, erst kürzlich wieder entlassen worden. Auf die Hilfe ihrer Eltern kann der ehemalige Teenie-Star nun allerdings auch nicht mehr hoffen...

Amanda Bynes' Leben ist ein Scherbenhaufen: Erst der psychische Total-Absturz, dann der Klinik-Aufenthalt, jetzt wenden sich auch noch ihre Eltern von ihr ab. 

Amanda Bynes: Eltern sind überfordert

Lynn und Rick Bynes geben laut eines Berichts der Gossip-Seite "TMZ" die Vormundschaft für ihre Tochter ab. Derzeit suchen die offensichtlich überforderten Eltern wohl nach einem Psychiater, der auf "schwere Geisteskrankheiten" spezialisiert ist. Um das Vermögen des ehemaligen Teenie-Stars soll sich ein Spezialist kümmern. 

Das Verhältnis zu ihrer Tochter, die unter Schizophrenie und einer bipolaren Störung leiden soll, ist ziemlich angespannt. Sie fühlt sich nach Angaben eines Vertrauten von ihren Eltern hintergangen, die sie am 10. Oktober 2014 mit einem Trick in die Psychiatrie lockten. 

Wirre Twitter-Posts lassen Schlimmes vermuten

Dass Amanda Bynes nicht mehr Herr ihrer Sinne ist, lassen auch ihre erst kürzlich veröffentlichten, wirren Twitter-Posts vermuten. Hier schreibt sie unzusammenhängende Äußerungen wie "Ich bin schön", "Bleibe dir selbst treu" und "Augen sind hässlich, wenn sie lügen".

Bleibt nur zu hoffen, dass sich Amanda wieder fängt!

 

 

Könnt ihr Amanda Bynes Eltern verstehen?

%
0
%
0