Drama um Bobbi Kristina Brown: Nick Gordon angeklagt! Schlug er sie vor dem Unfall?

Er soll ihr zwei Zähne ausgeschlagen haben!

Was passierte wirklich an dem Tag, an dem Bobbi Kristina Brown bewusstlos in ihrer Badewanne aufgefunden wurde? Die Tochter der vestorbenen Soul-Ikone Whitney Houston (†48) lag seit dem 31. Januar, an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen, im Koma. Kürzlich wurde Bobbi Kristina in ein Hospiz verlegt, wo sie demnächst in Frieden sterben soll. Jetzt erschüttert eine neue Nachricht die Familie der 22-Jährigen: ihr Freund Nick Gordon, 25, ist angeklagt - er soll Bobbi Kristina vor dem Unfall brutal geschlagen haben.

Bobbi Kristina Brown mit Verletzungen im Gesicht

Schon kurz nach dem tragischen Vorfall hieß es, Bobbi Kristina habe eindeutige Verletzungen im Gesicht gehabt. Eine Stunde bevor Bobbis Freund Max Lomax sie bewusstlos fand, soll sie sich mit Nick Gordon lauthals gestritten haben. "New York Daily News" berichtet jetzt, Gordon sei auf 10 Millionen verklagt worden. Der Vorwurf: 

Nick Gordon soll Bobbi Kristina ins Gesicht geschlagen, ihr dabei einen Vorderzahn ausgeschlagen und sie anschließend an den Haaren die Treppe hochgezogen haben. Bilder zeigen Nick Gordon mit einem großen Umschlag, in dem die Klage stecken soll.

Klaute Nick Gordon ihr Geld?

Außerdem soll Nick Gordon sich nach dem Unfall Zugang zu Bobbi Kristinas Bankkonto verschafft haben und über 11.000 Dollar (ca. 10.000 Euro) gestohlen haben. Bobbi Kristinas Familie verweigerte ihrem Freund von Beginn an den Zutritt zu ihrem Krankenbett - wie viel sie über die letzten wachen Stunden der 22-Jährigen wissen, ist nicht bekannt. Die Klage wurde von Bedelia Hargrove eingereicht, die für die rechtlichen Angelegenheiten von Bobbi zuständig ist.