Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

"Dschungelcamp": Rebecca Simoneit-Barum steht zu Benjamin Boyce

Der Sänger ist kein Teil mehr von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Rebecca Simoneit-Barum und Benjamin Boyce im Der Sänger wurde von RTL rausgeworfen. Auch bei der

Zwar ist das „Dschungelcamp“ für dieses Jahr wieder vorbei, doch dafür passiert im Moment bei den Kandidaten der neunten Staffel jede Menge. Denn die genießen im Moment so viel Medienpräsenz wie schon lange nicht mehr. Morgen, 15. Februar, treffen die Teilnehmer in einer großen „Welcome Back“-Show erneut aufeinander. Nur Benjamin Boyce, 46, fehlt. Trotz aller Gerüchte hält Rebecca Simoneit-Barum, 37, zu ihm. 

Was genau in Australien zwischen dem ehemaligen Caught-in-the-Act-Sänger und seiner Freundin Mareike passiert ist, ist nach wie vor unklar. Fest steht nur, dass sich RTL kurz darauf von ihm trennte und er kein Teil mehr von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ ist. 

Bereits beim großen Wiedersehen am Sonntag nach dem Finale war er nicht dabei und auch in der morgigen Show, die von Frauke Ludowig moderiert wird, ist er nicht zu sehen. 

Rebecca zeigt sich solidarisch 

Dass nicht alle damit einverstanden sind, wie mit Benjamin Boyce umgegangen wird, zeigt Rebecca Simoneit-Barum. Die Schauspielerin gibt sich auf ihrer Facebook-Seite solidarisch und schreibt zu einem Foto von Jörn Schlönvoigt und Aurelio Savina: 

„Die besten Jungs und Benjamin Boyce.“ Im „Dschungelcamp“ hat der sich nämlich gut mit allen verstanden und war in die Gruppe integriert. 

 

 

"Wenn Benjamin fehlt, gucke ich das nicht"

Rebeccas Eintrag sorgt zumindest auf ihrer Seite für positives Feedback. „Also werde ich das nicht gucken, wenn Benjamin fehlt“ oder „Da sagst du was. Der Beste fehlt“, lauten einige Kommentare. 

Benjamin Boyce selbst hat sich nach dem Vorfall gegenüber RTL wie folgt geäußert:

Ich habe niemanden verprügelt oder geschlagen. Ich habe Streit mit meiner Freundin gehabt, sie ist zu einem anderen Zimmer gegangen und, ja, der Rest ist schon gesagt, denke ich. 

Findet ihr Rebeccas Verhalten richtig?

%
0
%
0
%
0