"Dünn wie ein Streichholz": Hatte Mandy Capristo eine Nasen-OP?

Bei der "Tribute to Bambi"-Gala in Berlin sorgte Özils Freundin für Gesprächsstoff

Mandy Capristo bei der Einige User halten ihr Gesicht für Dieses Bild entstand im November 2013 

Gestern, 25. September, zeigte sich wieder die deutsche Prominenz bei der „Tribute to Bambi Gala“ in Berlin. Auch Mandy Capristo, 24, durfte nicht fehlen. Doch die Sängerin sorgte mit ihrem Gesicht für mächtig Gesprächsstoff bei den Fans.

Sonst wird sie immer von allen Seiten für ihren natürlichen Look gelobt, doch nicht dieses Mal. Denn die Freundin von Mesut Özil tauchte in einem weißen Kostüm auf, das einen recht einladenden Ausschnitt hatte. Doch nicht ihr Outfit erregte Aufsehen.

Künstlich vs. natürlich

Einige User glauben anscheinend, dass Mandy etwas hat machen lassen. „Was ist mit ihrer Nase passiert… So dünn wie ein Streichholz“, so eine Frage. Ein anderer User will bemerkt haben, dass Mandy immer „künstlicher“ aussieht, allerdings wurde dieser Kommentar kurze Zeit später wieder gelöscht. 

Den meisten Fans ist das wohl ziemlich egal und sehen in ihr nur eine „absolute Traumfrau“ und im Vergleich mit alten Bildern erkennt man auch keinen richtigen Unterschied.