Dürre Giuliana Rancic: "Es bringt mich um, in den Spiegel zu blicken"

"Fashion Police"-Moderatorin spricht über die Magersucht-Gerüchte

Giuliana Rancic muss sich seit langem mit Gerüchten um eine Essstörung auseinandersetzen.  Extrem abgemagert zeigt sich die Moderatorin auf dem Red Carpet bei den Golden Globes ... ... und bei den Grammys.

Giuliana Rancic, 40, ist eigentlich Moderatorin der US-Erfolgsshow "Fashion Police", und doch macht die gebürtige Italienerin vor allem mit ihrer extrem abgemagerten Figur Schlagzeilen. Spindeldürr und ausgezehrt präsentierte sich Rancic auf den roten Teppichen und heizte die Magersuchts-Gerüchte immer mehr an. Jetzt gab der TV-Star in einem Interview zu: "Es bringt mich um, in den Spiegel zu blicken". Allerdings hat das ganz andere Gründe ...

Giuliana Rancic äußert sich zu Magersucht-Gerüchten

Dünne Ärmchen, hervorstehendes Schlüsselbein, spitze Wangen - Giuliana Rancic ist schon seit Monaten nur noch ein Schatten ihrer selbst, zeigt sich extrem abgemagert auf glamourösen Events. Längst spekulieren Fans und Medienvertreter, warum die 40-Jährige so schockierend dünn ist. Kaum verwunderlich, dass die meisten nur eine passende Erklärung für Giulianas schmale Silhouette haben: Magersucht!

Eine Antwort bekamen sie jetzt von Rancic höchstpersönlich. Die US-Moderatorin war zu Gast bei TV-Doc Dr. Mehmet Oz und offenbarte, wie schlecht es ihr wirklich mit ihrer Figur geht:

Glauben Sie mir, ich will nicht abnehmen. Ich denke nicht, dass das hübsch aussieht. 

Der eigentliche Grund für Rancics Untergewicht ist ein sehr viel schwerwiegender: Bei der beliebten Moderatorin wurde 2011 Brustkrebs diagnostiziert, sie musste sich als Folge beide Brüste abnehmen lassen. Nicht nur das, Rancic verlor durch die Krebsbehandlung auch extrem an Gewicht.

"Es bringt mich um, in den Spiegel zu blicken"

Doch Giuliana Rancic hat einen Plan gefasst, um zumindest etwas fülliger zu wirken: Sport! 

Mein Arzt schlug mir vor kurzem vor: 'Vielleicht solltest du ins Fitnessstudio gehen.' Und ich dachte: 'Ins Gym? Ich will doch nicht weiter abnehmen (...) Er riet mir von Kardiotraining ab und meinte, ich solle etwas Krafttraining machen. Ich versuche nur, etwas definierter auszusehen, weil ich gerne wenigstens ein paar Rundungen bekommen möchte. Ich will sexy sein. Und im Moment bringt es mich um, in den Spiegel zu schauen und festzustellen, dass ich (all das) verloren habe. Ich bin nicht mehr das Mädchen, das ich mal war.