Echt oder Fake? Paul Janke lüftet Glatzen-Geheimnis

Ex-"Bachelor" schockte Fans mit kahl rasiertem Schädel

Luftiger Look: Paul Janke sorgte mit seiner Glatze für Aufsehen bei seinen Fans.  Mit voller Haarpracht - so kennen wir den Ex- Paul gibt an, er habe sich ein Beispiel an

Hat er oder hat er nicht? Paul Janke, 33, sorgte mit der Nachricht, er habe sich die Haare komplett abrasiert, bei seinen Fans für offenstehende Münder. Sexy ist anders, befanden die meisten und wünschten sich Pauls volles, blondes Haar zurück. Aber war der aufsehenerregende Facebook-Schnappschuss wirklich echt? Der Ex-"Bachelor klärt auf!

Paul Janke lüftet das Geheimnis um seine Glatze

Im Gespräch mit RTL berichtet der TV-Womanizer grinsend, dass 97 Prozent seiner Fans mit seinem neuen Look überhaupt nicht einverstanden waren. Er habe sich aber eben an seinem "Bachelor"-Nachfolger Christian Tews (TV-Junggeselle im Jahr 2014), 35, ein Beispiel genommen, der mit seiner polierten Glatze einen Schlag bei den Frauen habe. Immerhin sei der jetzt schon verheiratet und werde bald Vater ... Is' klar!

 

 

Hätte nicht gedacht dass die Haare so schnell wachsen - aber bis zu meiner alten Friseur viel zu langsam Ich lasse meine Haare wieder wachsen!!! Bin also bald wieder der ALTE

Posted by Paul Janke on Donnerstag, 6. August 2015

 

 

"Es war einfach zu warm. Wie habe ich mich als Friseur geschlagen??", fragte Paul Janke seine mehr als 100.000 Fans mit diesem Schnappschuss.

 

 

Es war einfach zu warm Wie habe ich mich als Friseur geschlagen??

Posted by Paul Janke on Mittwoch, 5. August 2015

 

OMG, was sehen wir da?

Doch Paul Jankes Fans können aufatmen: Seine Glatzen-Parade ist völlig an den Haaren herbeigezogen - und Fake!

Gegen Ende des RTL-Interviews lüftet der 33-Jährige seine Kopfbedeckung und damit auch das Geheimnis um seine viel diskutierte Haarpracht. Und siehe da - das blond gewellte Haar des TV-Schönlings kommt zum Vorschein. Puh, ein Problem weniger ... Ob das TV-Gesicht bei den Schnappschüssen seine Photoshop-Künste hat walten lassen oder es sich dabei nur um eine gut platzierte Klebefolie handelt, bleibt vorerst sein Geheimnis!