"Ein Kompliment": Megan Fox stört Wolfgang Joop-Kritik nicht

Die zweifache Mutter nimmt es gelassen

Wir erinnern uns zurück: Am vergangenen Samstag, 4. Oktober, nannte Mode-Designer und "GNTM"-Juror Wolfgang Joop, 69, Hollywood-Star Megan Fox , 28, im Live-Fernsehen "die teurere Micaela Schäfer". Beide waren zu Gast bei "Wetten, dass..?!" gewesen; allerdings war Megan schon längst verschwunden, als Joop seinen Gedanken freien Lauf ließ.

Jetzt wurde Fox aber von der Nachrichtenagentur "dpa" auf die Kritik aufmerksam gemacht - und die zweifache Mutter reagiert cool und gelassen auf den Vergleich mit dem Nacktmodel Micaela Schäfer und den Vorwurf, sie würde aussehen, als käme sie von einer Erotik-Messe.

"Das ist ein Kompliment"

"Das ist ein Kompliment. Wenn die Leute meinen Kleidungsstil erotisch finden, dann ist doch alles in Ordnung", so Megan, die in der von Markus Lanz moderierten Show eigentlich nur ihren Film "Teenage Mutant Ninja Turtles" promoten wollte. Fox entgegnete weiter:

"Wenn er mich mit seinem Spruch ärgern wollte, hat er es jedenfalls nicht geschafft." 

Dann ist ja gut! Freunde werden Megan und Wolfi sicher trotzdem nicht mehr.