Elena Garcia Gerlach spricht über die Fast-Vergewaltigung

Dieser „GZSZ"-Dreh hat Spuren hinterlassen!

Personen werden angeschossen, Wohnungen brennen und Leute stürzen aus schwindelerregender Höhe ab: Bei „GZSZ“ wird den Zuschauern einiges geboten. Dass beim Dreh von derlei risikoreichen Situationen nicht immer alles glatt geht, ist vorprogrammiert. Das musste jetzt auch Schauspielerin Elena Garcia Gerlach, 29, am eigenen Leib erfahren...

Fast-Vergewaltigung

Schauspielerin Elena Gerlach hat einen Szenendreh hinter sich, der ihr alles abverlangt hat. Für Serien-Charakter „Elena" wurde es letzten Freitag, 24. Juli, nämlich ziemlich heikel: Nach „Vereinsheim"-Feierabend will sich ein aufdringlicher Kerl brutal an ihr vergreifen! Und es sieht ganz danach aus, als könnte sich Elena nicht aus den Fängen des Eindringlings befreien. 

Schon beim bloßen Zusehen zieht sich bei uns alles zusammen. Klar, dass es bei so kraftvollen Szenen zu der ein oder anderen Verletzung kommen kann.

„Ich habe geschrien"

Die 29-Jährige äußerte sich gegenüber RTL zu dem dramatischen Dreh:

Ich bin ein bisschen aus der Puste, hab einen ganz trockenen Mund. Wir hatten gerade eine wilde Szene. Es gab einen Gast, der sehr zudringlich wurde. Naja, wir proben ja sowie, bevor wir drehen, immer die Szene durch und stellen es durch und besprechen davor, mit was man sich wohl fühlt und was man nicht möchte, aber wenn es dann heißt: 'Und bitte, wir drehen', gibt man natürlich alles rein an Energie und spielt natürlich mit allem, was man hat und ich hab geschrien und mich gewehrt und ein bisschen am Arm verletzt.

Die hübsche Schauspielerin mit spanischen Wurzeln wirkte nach dem Dreh sichtlich geschafft. Auch wenn Elena bei dieser Sequenz zum Glück nur mit ein paar Schrammen und blauen Flecken davongekommen ist, ist der Soap-Darstellerin deutlich anzusehen, wie nahe ihr der Dreh gegangen ist. Bei so einer heiklen Situation, kein Wunder.

Schlimmere Verletzungen blieben Elena und ihren Schauspiel-Kollegen bisher erfreulicherweise erspart.

Ich hab zum Glück noch keine Situation erlebt, wo sich ein Kollege oder ich selber richtig verletzt habe. Man versucht natürlich trotzdem, man passt auf und hat irgendwie ein Gefühl füreinander.

Kann Elena dem Eindringling noch entkommen?

Bis gestern, 27. Juli, mussten die Fans auf diese Antwort warten. Doch zum Glück kann Elena dem sexuellen Übergriff in letzter Sekunde noch entkommen. Und das hat sie vor allem dem flauschigen Hündchen "Chucho" zu verdanken. Der kleine Vierbeiner scheint die Gefahr zu spüren und lockt Herrchen „Philip" bis ins „Vereinsheim". Dieser schafft es, den schmierigen Sexfilmchen-Fanatiker fortzujagen.

Ob "Philip" sich mit dieser heldenhaften Tat doch noch in "Elenas" Herz schleicht? Mal schauen, wie es bei den beiden in nächster Zeit weitergeht.

Seht hier das Video!