Elyas M’Barek: Nach Nackt-Skandal Angst vor Hacker-Angriff

Hat er intime Fotos auf seinem Handy?

Elyas M’Barek, 32, spielt in seinem aktuellen Film „Who Am I“ einen Hacker, fürchtet sich aber privat genau vor diesen. Bei "Circus Halligalli" verrät er warum …

Angst um intime Fotos?

Nicht nur Jennifer Lawrence, Kirsten Dunst & Co. müssen vor Hacker-Angriffen Angst haben, bei denen ihre intimen Fotos entwenden und ins Netz gestellt werden. Auch Elyas hat Angst, dass schlüpfrige Bilder von seinem Handy und Laptop in die falschen Hände geraten könnten.

Gegenüber Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf verrät er:

„Wir müssen aufpassen, was wir sagen. Du kennst ja diese Skandale mit den Nacktfotos und so.“ und gesteht: „Dicker, du weißt nicht, was wir aufm Handy haben. Das geht ganz schnell, weißte.“

In seinem neuen Film „Who Am I“ spielt er selber einen Hacker, betont aber, das er diese eigentlich „total cool“ und „gutaussehend“ findet.

Hat Elyas was zu verstecken?

Trotzdem ist ihm seine Privatsphäre wichtig und er gibt mit einem Zwinkerauge zu, dass er in bestimmten Situationen auch schon mal die Kamera an seinem Laptop abgeklebt hat.

Ah ja.