Emma Watson bald nur noch in Öko-Mode?

Die britische Schauspielerin stellt sich der „Green Carpet Challenge“

Emma Watson stellt sich der Die Britin ist für ihren exquisiten Style bekannt. Bei der Promotour für ihren neuen Film

Dass nachhaltig produzierte Mode und Red Carpet-Glamour sich keineswegs gegenseitig ausschließen, möchte nun auch Emma Watson, 25, beweisen. Bei ihrer Promo-Tour für ihren neuen Film „Regression“ möchte die Britin hauptsächlich „grüne Mode“ tragen. Wie das aussehen wird? Das zeigt uns die 25-Jährige jetzt schon mal auf ihrem Instagram-Account.

Emma Watson goes green

Vor Kurzem machte sie mit ihrer eindrucksvollen Rede vor Abgeordneten der UN und ihrem Kampf für Frauenrechte Schlagzeilen, jetzt engagiert sich Emma Watson für nachhaltige Mode. Während ihrer Promotion-Tour für „Regression“ wird die 25-Jährige mit der Aktion „Green Carpet Challenge“ kollaborieren und dementsprechend ein besonderes Augenmerk auf die Produktion der Stücke, die sie tragen wird, legen.

Wir wurden dazu inspiriert, den gesamten Prozess bei der Kreation eines Fashion Looks zu betrachten. Wir denken über alle Menschen, Stücke und bewegliche Teile nach

, erklärt Emma Watson ihre Ambitionen.

So sieht Emmas „grüne Mode“ aus

 

 

Auf ihrem Instagram-Account gab die „Harry Potter“-Darstellerin einen ersten Einblick in ihr Projekt. Zu sehen ist dort das Bild einer Kleiderstange, auf der sich offenbar die geplanten Looks für die Filmpremieren befinden. „Diese Ständer enthält Designer, die regionales Handwerk und regionale Produktion, Kunsthandwerk, die Umwelt, Nachhaltigkeit und die Langlebigkeit von Mode berücksichtigen“, kommentiert Emma das Bild.

Auch die ersten Looks sind auf Emmas Instagram-Account bereits zu sehen. Die Schauspielerin trägt Outfits von Erdem, Isa Arfen, Maison Michel und Ralph Lauren.